Studieren verbindet Nationen

Der Club der Kulturen – Die ganze Welt in einem Club

IMG_1454_Blog

„Beeindruckend ist eigentlich jeder hier.“, erklärt Konrad Cmok (23), der Chef des Clubs der Kulturen (CdK). Politische Konflikte oder Einstellungen spielen keine Rolle. Im CdK treffen sich internationale Studenten aus Deutschland, Indien, Nigeria, Tschechien, Polen, Weißrussland usw.. Jede Nation und auch jede Kultur ist hier willkommen.

IMG_1439_Blog

Das Team des CdK

Hanna Sauer (22), die für Bar und Social Media zuständig ist, sagt uns: „Also ich find´s am schönsten, dass man hier einfach hin kommt und viele verschiedene Leute von der ganzen Welt kennen lernt und man merkt, dass man gar nicht so unterschiedlich ist. Hier findet man richtig Freunde und wir sind schon eine Clique. Wir machen auch in der Freizeit was miteinander.“

Die studentische Initiative gibt es bereits seit 2002. In den ehemaligen Räumlichkeiten der alten Mensa ist ein Ort entstanden, wo sich Studenten aus der ganzen Welt zu Partys, kulturellen Veranstaltungen sowie Info-Abenden begegnen. Es wird überwiegend Englisch gesprochen. Konrad erzählt uns: „Es ist nicht nur Party, sondern davor wird auch meistens ein kultureller Teil mit eingebracht. Das heißt, es werden den Studenten, die kommen z.B. bei einem polnischen Abend polnische Spezialitäten nahe gebracht oder die Geschichte von Polen erzählt, Bräuche und so weiter.“

Im Semester ist dreimal in der Woche was los. Kleinere Veranstaltungen, wie Faces of Jazz oder Info-Abende finden eher in der Woche statt und freitags bzw. samstags dann die größeren Events. Zu den Veranstaltungen ist jeder eingeladen, nicht nur Studenten. „Also man kann auch einmal mit den Freunden von außerhalb vorbeikommen.“, erklärt Konrad.

Alžběta Malátová (22), die stellvertretende Clubchefin, findet es klasse „wenn man selber eine Party schmeißt, die Leute kommen und sagen, das ist wirklich gut gemacht.“ Hannas Highlight war vor kurzem die Irische Nacht mit einer tschechischen Band, die irische Musik spielte. „Der CdK war wirklich so voll, wie ich ihn noch nie gesehen habe und alle waren total begeistert.“, erzählt sie.

Welche Aufgaben hat eigentlich ein Mitglied im CdK? Die Mitglieder treffen sich zu regelmäßigen Club-Meetings. Im CdK gibt es keine festen Verpflichtungen. Jeder macht das, worauf er Lust hat. Konrad betont, dass es zwar feste Positionen gibt wie seine als Chef oder den Finanzer, aber jeder kann im Prinzip alles machen. Arbeiten fallen beispielsweise hinter der Bar an. Es gibt Abendverantwortliche und geputzt muss natürlich auch werden.

IMG_1451_Blog

Bei der Arbeit

Wenn ihr Interesse habt, könnt ihr gern in die Sprechstunde des CdK (Donnerstag 13.00 bis 14.00 Uhr) oder zu einer der nächsten Veranstaltungen kommen. Die nächsten größeren Events sind am 08.04. – Campus@Night und am 14.04. – Faces of Jazz.

 

 

→ Auszüge des Interviews findet ihr hier
→ Weitere Infos unter: https://www.tu-chemnitz.de/stud/club/kulturen/wordpress/