Unterwegs mit der App „Chemnitz to go“?!

Als ich neulich durch Chemnitz gelaufen bin, ist mir die „Chemnitz to go“ App eingefallen. Daraufhin habe ich sofort die mobilen Daten meines Smartphones belastet und mir die App heruntergeladen. Nach kurzem Warten, um einen leichten Überblick in die Bedienung der App zu bekommen, konnte der Spaß auch schon losgehen.

Bevor jedoch die Tour nun startet, möchte ich euch eine kurze Einführung geben.

Abbildung 1: Startseite der App (CWE mbH / Zebra Werbeagentur)

Auf der Startseite findet ihr einen Überblick, welche Funktionen die App bietet. Bei den Audiotouren kann zwischen einer großen und kleinen Chemnitz-Tour ausgewählt werden, aber dazu später mehr. Unter dem Register „Karte“ bekommt man einen Überblick von der Stadt Chemnitz und deren Sehenswürdigkeiten. In der Registerkarte „Extras“ werden die Sehenswürdigkeiten in drei Bereiche (Sport & Freizeit, Kunst & Kultur und Gärten & Parks) gegliedert. Dort können wiederrum die einzelnen Sehenswürdigkeiten ausgewählt werden, welche einen interessieren. Außerdem gibt es dort eine kurze Erläuterung zu der jeweiligen Sehenswürdigkeit und weitere nützliche Informationen zu Öffnungszeiten, deren Webseite, der Adresse und zu den Bus- bzw. Bahnverbindungen.

Auf der Startseite können Einstellungen (Abbildung 1 – roter Kreis) zur Sprache vorgenommen werden. Als kleines Extra, welches ich sehr gut finde, gibt es bei den Spracheinstellungen „Sächsisch“, was einige Reisende bestimmt als sehr lustig wahrnehmen werden. 🙂 Natürlich ist die Sprache auch auf „Englisch“ oder „Hochdeutsch“ wählbar.

Abbildung 2: Einstellungen (CWE mbH / Zebra Werbeagentur)

Um nun die Tour zu starten, befindet sich auf der Startseite in dem Registerfeld der Button „Audio-Touren“. Dort öffnet sich ein neues Fenster und es kann sich zwischen einer kleinen oder einer großen Tour entschieden werden.

Die kleine Tour umfasst eine Strecke von 8,5 Kilometern mit 16 Sehenswürdigkeiten, wodurch eine Zeit von 2 Stunden eingeplant werden muss. Bei der größeren Tour können 21 Sehenswürdigkeiten in einer Zeit von 3 Stunden betrachtet werden. Dafür muss jedoch ein Marathon von 42,2 Kilometern bewältigt werden. Diese Tour kann wahlweise zu Fuß oder mit dem Auto bzw. Bus absolviert werden. Nun wählt man seine favorisierte erste Sehenswürdigkeit aus und man erkennt seinen aktuellen Standpunkt sowie die Route zu der nächsten Station. Leider ist die Navigation zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten nicht möglich. An dem Standort angekommen kann die Audio-Datei abgespielt oder es können sich einfach nur die Informationen bzw. Bilder zu der jeweiligen Sehenswürdigkeit angesehen werden. Beim Abspielen der Audio-Datei ist es empfehlenswert ein Paar Kopfhörer dabei zu haben, wodurch dem Sprecher besser zugehört werden kann und keine Nebengeräusche stören.

Abbildung 3: Audio-Tour (CWE mbH / Zebra Werbeagentur)

Diese App ist eine gute Alternative für die Leute, die mehr über Chemnitz erfahren wollen. Sie stellt besonders für Studenten aus anderen Städten, die z. B. im ersten Semester sind, eine Empfehlung dar, um sich besser in der Stadt zurechtzufinden. Durch den Besitz des Studentenausweises kann jeder Student kostenlos in Chemnitz mit Bus und Bahn fahren. Außerdem ist seit dem Wintersemester 2016/17 der Eintritt in alle Museen, Theater und Kunstsammlungen kostenlos. Hier findet ihr weitere Informationen dazu.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Erkunden unserer schönen Stadt Chemnitz.

 

 

Meine persönliche Einschätzung zur App auf einen Blick:

Vorteile:

  • einfache Bedienung
  • Sprache auf „Sächsisch“ einstellbar
  • kurze, aber ausreichende Informationen
  • gute Orientierung mithilfe der Kartennavigation

 

Nachteile:

  • teilweise ältere Inhalte
  • nur Audiodateien, keine Videos
  • einige Sehenswürdigkeiten fehlen

 

Eintrag von Florian, Masterstudium Maschinenbau, 30.01.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.