Controlling, Produktion, Marketing – Wie passt das zusammen?

Campus TUschlerin Anika Schramm (Foto: Maria Köhne)

Wenn ich von meinem Masterstudiengang erzähle, blicke ich meist in ratlose Gesichter: „Und was ist das?“. Ganz allgemein gesagt besteht der Studiengang Value Chain Management (VCM) aus den drei Bereichen Controlling, Produktionswirtschaft und Marketing.

Das ist aber wirklich sehr allgemein. Für den Master sind zwei Schwerpunkte aus den drei Hauptbereichen zu wählen, aus denen sich dann einige obligatorische Veranstaltungen ergeben. Ich selbst habe mich für Interne Unternehmensrechnung und Controlling und Supply Chain Management (Produktionswirtschaft) entschieden.

Neben den Professuren der genannten Fachrichtungen fließt aber auch ein Teil Wirtschaftsinformatik mit in das Studium ein und es gibt weiterhin eine große Auswahl an Wahlpflichtveranstaltungen anderer Professuren. So kann das Studium inhaltlich auf die jeweiligen Interessen abgestimmt werden.

Ein wichtiger Bestandteil des Masterstudiums ist eine Seminar- und eine Projektarbeit, die jeweils an einer der mitwirkenden Professuren abgelegt werden kann.

Auch, wenn ein Praktikum nicht explizit in der Studienordnung vorgesehen ist, kann durch die individuelle zeitliche Organisation der Lehrveranstaltungen ein Praxissemester oder eine nebenberufliche Tätigkeit eingeschoben werden.

Im Moment studiere ich im 4. Semester VCM und bin mit meiner Wahl mehr als zufrieden. Vor allem die Individualität, mir meine Vorlesungen inhaltlich und zeitlich im Studienablauf auswählen zu können, ist für mich ein großer Vorteil. Beispielsweise konnte ich so die Vorlesung „Vertragsgestaltung“ besuchen, die zum Teil auch für den privaten Alltag hilfreiche Informationen beinhaltet. Aber auch Veranstaltungen der beiden Professuren für Wirtschaftsinformatik haben mich, vor allem mit den Grundlagen zu Datenbankstrukturen („Database Marketing“), überzeugen können. Somit wird ein breites Spektrum an interessanten Feldern für die Studierenden abgedeckt.

Durch die große Individualität im Studium ist natürlich auch die jeweilige Berufsperspektive weit gefächert. Grundsätzlich stehen sowohl im Marketing als auch im Controlling oder Produktionsbereich die Türen für Absolventen des Studiengangs VCM offen. Mit dem umfassenden Wissen, das während der 4 Semester angesammelt wird, können natürlich auch abteilungsübergreifende Positionen in der Beratung und im Management angestrebt werden.

Hast du Lust bekommen auf das Masterstudium Value Chain Management? Der Studiengang ist in Chemnitz zulassungsbeschränkt und eine Bewerbung für das jeweilige Wintersemester immer bis zum 15.07. möglich.

 

Eintrag von Anika, Masterstudium Value Chain Management, 19.06.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.