Der Chemnitzer Weihnachtsmarkt – der aktuell schönste Treffpunkt der Stadt

Luisa, Nora, Marina, Natalie und ich v. l. beim Besuch auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt (Fotografin: Natalie Pohle)

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen passen sich endlich der Jahreszeit an und am Sonntag fiel  auch etwas Schnee. Ja, die Weihnachtszeit kann so schön sein, wenn die Rahmenbedingungen mal passen. Und da sie das aktuell gerade ganz gut tun, haben auch wir als Uni-Botschafter schon mal unsere erste Runde über den Weihnachtsmarkt der Stadt gedreht.
Dazu trafen wir uns gleich am Eröffnungstag, dem vergangenen Freitag, um 17 Uhr an der Pyramide und drehten zu sechst (Luisa, Marina, Natalie, unsere Campus TUschler Koordinatorin Natalie, Nora, und ich) eine große Runde durch alle Teile − den „Haupt-Markt“, den Rosenhof, den Mittelaltermarkt, das Erzgebirgsdorf und natürlich noch den Neumarkt. Dabei entdeckten wir neben viel alt Bekanntem auch einige neue Stände, aber so ist das ja jedes Jahr. Am Neumarkt angekommen, suchten wir uns einen Tisch in der Nähe einer Heizlampe an einem Glühweinstand und vertieften unsere schon begonnen Gespräche. Eine ganz nette Art sich untereinander auch mal etwas mehr kennenzulernen. Und währenddessen wir unsere Gespräche ausweiteten und die Getränke immer kälter wurden, stieß auf einmal aus dem Nichts noch ein Botschafter zu uns hinzu. Es war Florian, dessen Nachricht über ein Zuspätkommen wir jedoch aufgrund der Lautstärke des Marktes einfach nicht mitbekommen hatten. So waren wir nun kurzzeitig zu siebt, ehe die Erste unsere Gruppe schon wieder verließ.
Doch auch wir verließen unseren Platz kurze Zeit später, um noch ein weiteres kleines Ründchen auf der Suche nach Baumstriezeln und etwas anderem Essbaren zu drehen. Außerdem konnten wir uns dabei etwas aufwärmen. All diese Ziele haben wir erreichen können und hatten nach knapp drei Stunden dann aber doch genug fürs Erste.
Erkenntnis unseres Besuchs: Der Chemnitzer Weihnachtsmarkt ist und bleibt einer der Schönsten.
Und am kommenden Freitag gibt es dann schon die nächste Gelegenheit für einen weiteren „Weihnachtsmarktbesuch“. Denn da findet der TU-Weihnachtsmarkt mit vielen Extras rundherum statt. Beispielsweise könnt ihr euch gern bei einem Tee4U und leckeren Keksen am Stand des Projektes TU4U beraten lassen. 🙂

In diesem Sinne euch allen eine schöne Weihnachtszeit.
Euer Basti

 

Eintrag von Sebastian, Bachelorstudium Angewandte Informatik, 05.12.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.