Neue Hochschulgruppe – die GEW bewegt

Hallo ihr Lieben,

GEW? Was? Das ist die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft. Viele haben die Abkürzung vielleicht im Zuge der Bildungsdebatte in Sachsen gehört, bei der sich die GEW für mehr Gleichberechtigung im Lehrerzimmer eingesetzt hat. Sie ist jedoch nicht ausschließlich für Lehrer gedacht.  Die Zielgruppe sind Beschäftigte in pädagogischen und wissenschaftlichen Berufen. Wer also im Kindergarten oder an einer Hochschule arbeitet, kann genauso in die GEW eintreten, wie Studierende und Lehrer.

Die GEW gehört dem Deutschen Gewerkschaftsbund an und erreicht dadurch eine große Menge an Menschen.

Aber nun zu uns. Was genau macht die Hochschulgruppe der GEW? Am 11. April 2018 trafen wir uns das erste Mal, um herauszufinden, welche Themen sowohl Studierenden als auch Mitarbeitern der TU Chemnitz unter den Nägeln brennen. Am 25 April war es dann soweit, die GEW gründete eine Hochschulgruppe an unserer Uni. Für uns haben sich zwei Themen herauskristallisiert, die wir gern in Angriff nehmen möchten. Zum einen interessiert es uns, wie es den Studentischen Hilfskräften an der TU Chemnitz geht, wie zufrieden sie mit ihren Aufgabenbereichen sind, welche Ideen und Verbesserungsvorschläge sie haben und vieles mehr. Dafür sind wir gerade dabei, einen Fragebogen zu entwerfen. Zum anderen wollen wir die #Not Just Kampagne der GEW unterstützen, die sich gegen die prekäre Situation an Hochschulen ausspricht. Es geht explizit um die Verbesserung der Arbeitsbedingungen an sächsischen Hochschulen. In Chemnitz sind 88,06% der Beschäftigten nur befristet angestellt. Der Durchschnitt liegt bei 74,47 Prozent, hier besteht Handlungsbedarf.

Diese beiden Themen haben wir uns als Schwerpunkte gesetzt, freuen uns aber natürlich über neue Anregungen, Ideen und vor allem Mitglieder.

Am 11. Juli treffen wir uns für dieses Semester das letzte Mal (voraussichtlich 18.00 Uhr im TW 11).

Im kommenden Semester finden unsere Versammlungen immer jeden 3. Mittwoch im Monat statt. Das erste Treffen wäre dann der  17.10.2018.

Wenn ihr Lust habt, euch zu engagieren, aber dies nicht jede Woche schafft, hat die Hochschulgruppe genau das richtige Pensum. Einmal im Monat nette Leute treffen und über Themen debattieren, die einen selbst betreffen oder in unmittelbarer Umgebung passieren. Und falls ihr noch keine GEW Mitglieder seid, ist es gar kein Problem. Kommt vorbei, schaut es euch an und wenn ihr Interesse habt, ist die Anmeldung auch ganz einfach.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in die Arbeit einer Hochschulgruppe geben und habe euer Interesse geweckt.

Für Fragen könnt ihr wie immer die Kommentarfunktion nutzen.

Alles Liebe

Josephine

 

Eintrag von Josephine, Studiengang Lehramt an Grundschulen, 03.07.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.