Medienkommunikation – nicht irgendwas mit Medien

Ali Hassan berichtet von seiner Lieblingslehrveranstaltung im Studium

Mein Name ist Ali und ich studiere im vierten Semester den Bachelor Medienkommunikation an der TU Chemnitz. Wohnhaft bin ich seit dem Beginn meines Studiums im schönen Chemnitz. Neben meinem Studium verbringe ich meine Zeit zwischen Arbeit, Sport und Freunden. Außerdem bin ich ehrenamtlich sehr engagiert.

Der Studiengang „Medienkommunikation“ besteht aus einer sehr interessanten Mischung von Theorie, Praxis, Wissenschaft und eigener Kreativität. Die Dozierenden in dem Studiengang sind sehr engagiert, hilfsbereit und ausgezeichnet. Sie haben für jede Frage ein offenes Ohr. Des Weiteren gestalten sie ihre Lehrveranstaltungen sehr professionell als auch interessant, sodass die Studierenden ihre besten Leistungen erreichen können. Die Lehrveranstaltungen variieren allerdings zwischen Vorlesungen, Seminaren, Übungen, Praxisprojekten und Forschungen. In den letzten zwei Jahren habe ich verschiedene Dozenten in unterschiedlichen Veranstaltungen kennengelernt und ich habe vieles gelernt als auch mitgenommen. Allerdings war das Seminar „Lehren und Lernen mit Medien“ bei Dr. Sascha Schneider sehr besonderes für mich, denn wir haben in dem Seminar die Medien aus einer ganz neuen Perspektive betrachtet und analysiert. Es ging nicht um Journalismus, Fotografie, Social Media usw., sondern um den Gebrauch der Medien beim Lernen und Lehren so wie der Name des Seminars sagt. Gemeinsam mit Herrn Dr. Schneider haben wir uns mit dem Inhalt der Vorlesung auseinandergesetzt und viele Studien über die jeweiligen Lerneffekte, die beim Lernen durch digitale Medien auftauchen, kennengelernt. Beispielsweise haben wir uns mit der Gestaltung der Lernmedien beschäftigt, um zu prüfen wie die Gestaltung die Lernenden beeinflusst, motiviert und zu besseren Lernergebnissen führt. In dem Seminar arbeiteten wir in kleinen Gruppen und jede Woche sollte eine Gruppe einen bestimmten Effekt wissenschaftlich vorstellen sowie mit den anderen Studierenden darüber diskutieren.

Ich habe die Veranstaltung bei Herrn Dr. Schneider immer gern besucht. Das Seminar war für mich wichtig, um die Vorlesung besser zu verstehen. Ich habe mich im Nachhinein für die Forschungsvertiefung bei Herrn Dr. Schneider entschieden. Da untersuchen wir die Effekte nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch durch verschiedene Experimente und Untersuchungen. Also wir werden quasi zu neuen Forschern.

Noch mehr Artikel zu guter Lehre findet ihr im aktuellen LIT-Newsletter: https://www.tu-chemnitz.de/qpl/lit/newsletter.html

 

Eintrag von Ali, Bachelorstudium Medienkommunikation, 08.10.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.