Frauenpower – ISINA 2019

Es beginnt das neue Semester und die Studenten kehren in die Uni zurück, vollgepackt mit spannenden Erlebnissen und Geschichten. Auch ich habe die Zeit gut genutzt und möchte euch eines meiner Lieblingserlebnisse vorstellen – die ISINA-Tagung 2019. Nachdem ich im letzten Jahr zum ersten Mal mit großer Begeisterung an dieser Tagung teilgenommen hatte, fieberte ich der Veranstaltung dieses Jahr regelrecht entgegen. Aber erstmal möchte ich euch allgemein erklären, worum es dabei eigentlich geht.

Die ISINA-Tagung bietet ambitionierten Naturwissenschaftlerinnen und Ingenieurinnen, Studentinnen und wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen, sowie Professorinnen und Fachfrauen aus der Praxis eine Plattform, um sich auszutauschen, spannenden Fachvorträgen zu lauschen und sich bei interessanten Workshops weiterzubilden. 2014 wurde die ISINA-Tagung erstmals ausgerichtet. Dieses Jahr fand sie vom 25. bis 26.03.2019 an der TU Chemnitz statt.

Auftaktvortrag von Petronela Sandulache (Head of HELLA Fast Forward) (Fotografin: Mariia Dubovyk)

Die Initiatorinnen Prof. Olfa Kanoun (Professur für Mess- und Sensortechnik, TU Chemnitz) und die Gleichstellungsbeauftragte der TU Chemnitz, Dipl.-Päd. Karla Kebsch, eröffneten die Tagung und wünschten allen Beteiligten eine gelungene Veranstaltung. Anschließend lauschten wir einem Vortrag von Petronela Sandulache (Head of HELLA Fast Forward). Sie ermutigte alle Anwesenden, ihren eigenen Weg zu gehen und sich nicht unterkriegen zu lassen. Außerdem stellte sie sechs goldene Regeln vor, mit deren Hilfe man seine persönlichen Ziele erfolgreich in die Tat umsetzen könne. Es war ein sehr inspirierender Vortrag, der eine perfekte Eröffnung für die zweitägige ISINA-Tagung darstellte. Im Anschluss an den Vortrag versammelten sich die Teilnehmerinnen im Weinhold-Bau, um sich beim Netzwerkcafé und dem anschließenden Speed Dating Event besser kennenzulernen. Bei Kaffee und Keksen konnte man ins Gespräch kommen und Kontakte knüpfen.

Kennenlernrunde beim Netzwerkcafé (Fotografin: Franziska Sohr)

Spannende Fachvorträge (Fotografin: Mariia Dubovyk)

Danach starteten die Fachvorträge in die erste Runde. Es fanden immer zwei unterschiedliche Vorträge zur gleichen Zeit statt, sodass für jeden ein passendes Thema dabei war ­­– von Werkstofftechnik bis hin zu „Optical Metrology“. Nächster Programmpunkt war eine Postersession im Rahmen des Best-Poster-Awards. Bei dem Best-Poster-Award handelt es sich um einen von zwei Wettbewerben, die in die ISINA-Tagung eingebettet sind. Studentinnen können bei diesem Wettbewerb ein Poster einreichen, auf welchem sie die Thematik ihrer wissenschaftlichen Arbeit anschaulich und allgemein verständlich erläutern. Die Aufgabe der Tagungsteilnehmerinnen ist es dann, unter den besten Postern ihren Favoriten zu bestimmen, welcher dann bei der gemeinsamen Abendveranstaltung ausgezeichnet wird.

Abendveranstaltung und Preisverleihungen (Fotografin: Franziska Sohr)

Vor der Abendveranstaltung durften die Tagungsteilnehmerinnen jedoch erst noch einmal selbst aktiv werden. Bei den Workshops, die sich zum Beispiel mit den Themen „Werkzeug Stimme“, „Design Thinking“ oder „Selbstvertrauen stärken“ auseinandersetzten, konnte sich jeder einbringen und neues Wissen erwerben.

Auch der zweite Tag der Tagung war mit weiteren Fachvorträgen und Workshops ein voller Erfolg. Auf der Internetseite der TU Chemnitz könnt ihr das gesamte Programm noch einmal nachlesen und euch einen besseren Überblick über die vorgestellten Themen verschaffen. Hervorheben möchte ich noch eine tolle Veranstaltung, die gleich zu Beginn des zweiten Tages auf dem Programm stand – die Vorstellung mehrerer attraktiver Arbeitgeber aus der Region. Ich fand diesen Teil der Tagung besonders interessant und hilfreich, da sich mir natürlich immer wieder die Frage stellt, was ich nach dem Studium einmal machen will. Alles in allem waren es zwei sehr schöne, interessante Tage und ich kann jedem nur empfehlen, im nächsten Jahr diese Möglichkeit des Netzwerkens zu nutzen. Ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein. Die nächste ISINA-Tagung findet vom 30. bis 31.03.2020 an der TU Chemnitz statt.

 

Eintrag von Nora, Bachelorstudium Regenerative Energietechnik, 15.04.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.