2020 – Das Jahr der auslaufenden Vorsätze

Und plötzlich war es da, das Jahr 2020. Das Jahr für welches Politik, Wirtschaft und wahrscheinlich auch viele Personen sich langfristige Ziele gesetzt haben. Im letzten Jahrzehnt hast du vielleicht auch so etwas gehört wie „bis 2020 werden wir unseren Betrieb komplett auf erneuerbare Energien umgestellt haben“ oder „es ist nicht unwahrscheinlich, dass wir im Jahr 2020 fliegende Autos haben werden“. Wer hätte gedacht, dass sie recht haben werden? Die amerikanische Firma „Uber“ hat vor wenigen Tagen auf der Consumer Electronic Conference seinen Prototypen für ein fliegendes Taxi vorgestellt (den kannst du dir hier anschauen). Auch das Thema Nachhaltigkeit ist seit letztem Jahr in aller Munde, z.B. war das Motto einer 4-tägigen Konferenz von Technikbegeisterten und Hacker/-innen (der Chaos Computer Club Conference) dieses Mal „Resource Exhaustion“ (hier findest du all die spannenden Talks dieser Konferenz).

Wenn es darum geht, seine Vorsetzte auch zu erreichen gibt es wahrscheinlich undenkbar viele Methoden, um dies zu verwirklichen. Ein guter Freund hat mir letztes Jahr eine Art des Tagebuchführens erklärt, die ich nun begeistert seit Anfang des Jahres nutze und auch dir gern erklären möchte:

Das Bullet Journal

(Foto: https://www.pexels.com/de-de/foto/bunt-farbenfroh-farbige-marker-kreativitat-636237/)

Vielleicht hast du ja auch bereits davon gehört? Ryder Caroll hat diese Methode erfunden und ein sehr beliebtes Buch dazu veröffentlicht („The Bullet Journal Method“). Der Hauptgedanke ist hier, dass du dir dein eigenes Tagebuch erstellst und dich, wenn du magst, künstlerisch austoben kannst. Es gibt in diesem Tagebuch 3 Arten von sogenannten „Kollektionen“ in denen du dir wichtige Notizen, Termine und ToDo´s organisieren kannst.

Das Erste ist eine Übersicht der nächsten 3-6 Monate („Future Log“),

das Zweite eine Übersicht des jetztigen Monats auf einer Seite („Monthly Log“) und das Dritte eine tägliche Übersicht deiner Tage („Daily Log“).

Die ToDo´s werden hier in Form des „rapid logging“ also schnellen Eintragens notiert. Caroll schlägt vor Notizen, ToDo´s und Events so zu notieren:

ToDo´s:

  • neuer ToDo

x    erledigter ToDo

<    ToDo in Future Log verschoben

>    ToDo für nächsten Monat vormerken

  • ToDo nicht mehr relevant

Notizen:

– werden mit einem horizontalen Strich eingetragen

Events:

o werden mit Kreisen eingetragen

Dankbarkeit/Achtsamkeit:

♥ schreib auf, worüber du dich gefreut hast

 

In dem YouTube Video hier von Bullet Journal wird dir auch nochmal alles visuell erklärt und die Methode wahrscheinlich leichter verständlich:

 

Ich wünsche dir, dass du mit und auch ohne diese Methode all deine Ziele für das Jahr 2020 erreichst!

 

Eintrag von Marie, Masterstudium Human Factors, 13.01.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.