Demokratiebildung – mal anders

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr seid einigermaßen entspannt in die Prüfungsphase gestartet.
Ich drücke euch für alle Prüfungen und Hausarbeiten die Daumen.

Heute möchte ich euch ein Projekt vorstellen, bei dem ich seit September mitmache. Ein Dozent hatte von dem Projekt erfahren und es an mich herangetragen. Da ich meine Examensarbeit zum Thema „Demokratiebildung in der Grundschule“ schreiben möchte, bot es sich an, einen Blick über den Tellerrand zu wagen und zu schauen, wie Jugendliche mit diesem Thema umgehen.
Außerdem ist es für meinen späteren Beruf immer von Vorteil, schon Praxiserfahrungen zu sammeln. Auch, wenn dieses Projekt nicht in Grundschulen stattfindet, hilft es mir Kompetenzen zu erwerben, beispielsweise Teamfähigkeit oder die Organisation von Projekten.

Logo Projekt vom AJS e.V.

Das Projekt wird vom Verein Aktion Jugendschutz Sachsen e.V. gesteuert und zielt darauf ab, Jugendliche auf eine abwechslungsreiche Art in das Thema Radikalisierung einzuführen. Dabei geht es nicht primär darum aufzuzeigen, welche Arten und Vielfalt von Extremismus es gibt, sondern wie es sich anfühlt in solche Strukturen verwickelt zu sein.

Dafür werden die Schüler*innen von Spielleiter*innen in ein Spiel gezogen, welches im Nachgang reflektiert wird.

Die Grundidee des Spiels ist, die Jugendlichen unmerklich mit Methoden, Argumenten und Denkweisen von extremistischen Gruppen zu konfrontieren und sie zu moralisch bedenklichen Handlungen im Spiel zu bewegen.
Ziel ist es, den Jugendlichen bewusst zu machen, mit welch einfachen Methoden Gedanken-  und Handlungsbeeinflussungen durch radikale Gruppen stattfinden können, und ihren Sinn für Beeinflussungen zu schärfen.

Wir sind gerade dabei eine weitere Schulung für neue Spielleiter*innen zu planen und da kommt ihr ins Spiel.
Ihr habt Lust, Präventionsmaßnahmen auf eine neue Art und Weise durchzuführen? Ihr arbeitet gern mit Jugendlichen zusammen und habt kein Problem eine Kleingruppe von Schüler*innen zu leiten? Ihr seid mindestens 21 Jahre? Ihr habt die Möglichkeit euch gelegentlich Vormittage frei zu halten?

Dann ist dieses Projekt sicher was für euch. 🙂

Als kleine Belohnung gibt es 90,00 Euro pro Einsatz.

Die Schulung findet vom 02. bis 06.März in Grimma statt.
Für nähere Informationen könnt ihr eine Mail an ajs@jugendschutz-sachsen.de schreiben und unsere Webseite www.insightx.eu besuchen.

Wir würden uns über neue Gesichter freuen.
Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr mich gern kontaktieren.

 

Alles Liebe und eine angenehme vorlesungsfreie Zeit.

Josephine

 

Eintrag von Josephine, Studiengang Lehramt an Grundschulen, 20.02.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.