Liebe TU Chemnitz, wir müssen reden.

von Verena Traubinger

__

Liebe TU Chemnitz,

wir müssen reden. Oder chatten. Vielleicht auch skypen.

Hautsache wir können uns einmal darüber austauschen, dass wir das
#neuland endlich verlassen und digitale Strukturen an unserer
Hochschule dauerhaft verankern. Von der Seite der Student_innen aus
gibt es einige Punkte, an denen man etwas verändern kann.

Die Tage der digitalen Hochschulbildung bieten allen Interessierten,
aber vor allem auch uns Student_innen einen Startpunkt, um aktiv an
dieser Entwicklung teilzuhaben. Wer, wenn nicht wir Digital Natives
wissen, wie wir die Digitalisierung in unseren Studienalltag einbinden
können. Werdet TUC #DigitalChangeMaker und bringt eure Ideen, Visionen und
am besten gleich Utopien in den Diskurs. Weniger Formulare auf Papier?
Sollte möglich sein. Aufzeichnungen von Vorlesungen online stellen? Am
besten auch gleich noch digitale Sprechstunden bei Dozent_innen
etablieren, wenn man selbst nicht in Chemnitz ist. Ihr habt noch
bessere oder ausgefallenere Ideen? Immer her damit!

Am 15.01.2020, 13:30 – 15:30 findet eine Zukunftswerkstatt statt, in
der ihr euch vor Ort oder digital einbringen und neue Konzepte
entwickeln könnt!

Meldet euch an!

1 Response

  1. Breanna 25. September 2020 / 1:08

    Danke für den wertvollen Artikel! Ausgezeichnet Tipp.

    my web blog: Niclas Klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.