Monarch Qucosa wird zum medienübergreifenden Archiv

Digitale Ressourcen der Technischen Universität Chemnitz können auf dem Publikationsserver MONARCH-Qucosa kostenfrei und einfach einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Dokumente erhalten einen Persitent Identifier (URN).

Die verwendete Open-Source-Software Qucosa wird von der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden für alle sächsischen Mandanten gehostet und weiterentwickelt.

Am 06. März 2018 hat die Umstellung auf die Repository-Software Fedora stattgefunden. Es erfolgte die Neuentwicklung und Einführung von Kitodo.Publication sowie der Einsatz von Kitodo.Presentation.

Die Migration in Chemnitz ist erfolgreich abgeschlossen und setzt damit verschiedene Entwicklungsanforderungen an das bisherige System um.

  1. Der funktional verbesserte Eingabeassistent erleichtert die Navigation für Nutzer.
  2. Das erweiterte Datenmodell METS/MODS basiert auf einem anerkannten Standard.
  3. Im Backoffice ist nun das Duplizieren von Datensätzen aber auch die automatisierte Suche nach Dubletten integriert.

Das war der zweite erfolgreiche Wechsel aller Daten und Online-Publikationen der Chemnitzer AutorenInnen in ein neues System.

In den kommenden drei Jahren wird die Software in mehreren Arbeitspaketen und mit verschiedenen Partnern im Rahmen eines EFRE-Projektes zu einem Cross-Media-Repository erweitert.

Wie der Name bereits verrät, soll das Repositorium zu einem medienübergreifenden Archiv für

  • elektronische Dokumente
  • AV-Medien und
  • Retrodigitalisate

ausgebaut werden.

Vorher werden alle bisher nicht migrierten beteiligten Mandanten (TU Dresden, TUB Freiberg, HTW Dresden und das HZDR) in das neue System überführt.

Ansprechpartner:
Ute Blumtritt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.