Workshop „Publikationsangebote der Universitätsbibliothek für die Dissertation/Habilitiation“

Die Universitätsbibliothek empfiehlt für die Veröffentlichung von Dissertationen und Habilitationen der TU Chemnitz ganz klar die
Open-Access-Publikation.
Ergebnisse wissenschaftlich geförderter Forschung sollen der Allgemeinheit zur Nachnutzung verfügbar gemacht werden.
In der Schulung wird insbesondere die kostengünstigste und schnellste Veröffentlichungsvariante im Repositorium MONARCH-Qucosa beschrieben.
Alle Aspekte einer barrierefreien Onlineveröffentlichung werden diskutiert.
Die Dienstleistung des Universitätsverlages zur Herstellung gedruckter Exemplare im Print-on-Demand-Verfahren wird vorgestellt.

Häufige Fragen der AutorenInnen zum Ablauf, zur Rechteklärung, zur Parallelveröffentlichung usw. werden beantwortet.
In Ergänzung zu dieser Schulung ist die Anmeldung zum Kurs „Creative Commons und Open Access“ am 9.5.2017 sinnvoll.

Kurssprache: Deutsch
Dozent: Ute Blumtritt
Termin: 11.05.2017, 16.00 – 18.00 Uhr
Ort: Schulungsraum der Zentralbibliothek, Straße der Nationen 62

Welttag des Geistigen Eigentums – Tagung am 26. April 2017

Im Zeitalter von Digitalisierung und Globalisierung gestaltet sich der Schutz des geistigen Eigentums zunehmend schwieriger. Für mehr Klarheit sorgt die Veranstaltung des PatentInformationszentrums Chemnitz mit dem Thema:

„Digitalisierung und Industrie 4.0 – IP im Zeichen der Globalisierung“

PIZ Chemnitz Wid

Die Tagung ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der sächsischen Patentinformationszentren Dresden, Leipzig und Chemnitz in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Patent- und Markenamt.

Anmeldung

Hoppel, der Feiertagsbibliothekar …

… wurde bereits gesichtet. Er hält die Stellung während des Osterfestes. Also bitte ganz leise sein, damit er nicht erschrickt.

Hoppel 1 Hoppel 2
Fotos: A. Kittner

Allen Besuchern der Universitätsbibliothek wünschen wir ein angenehmes Osterfest.
Die Bibliothek hat am 14.4.2017 und 17.4.2017 zwar geschlossen, aber am 15.4.2017 wie gewohnt geöffnet.

Ordnung und Sicherheit in der Bibliothek liegen im Interesse aller

Beachten Sie deshalb bitte einige wichtige Hinweise:

Nutzen Sie in den Eingangsbereichen die Garderobenfächer zur Aufbewahrung ihrer Bekleidung, Taschen usw. und schließen Sie diese ab.
Für das Mitführen Ihrer benötigten Unterlagen in die Räumen benutzen Sie bitte ausschließlich die zur Verfügung gestellten Transportbehältnisse.

Lassen Sie Ihre Wertgegenstände (Laptops, Handys, Geldbörsen , Schlüssel…) nie unbeaufsichtigt. Die Universitätsbibliothek haftet nicht für:
„den Verlust von Geld, Wertsachen, Ausweisen und anderen persönlichen Dokumenten in den Räumen der Universitätsbibliothek sowie aus Schließfächern und Bücherwagen.“ (Benutzungsordnung §10(1)1)

In den Bibliotheksräumen ist Ruhe zu gewähren. Essen, trinken und telefonieren können Sie an den dafür ausgewiesenen Orten.

„Das Bibliothekspersonal ist berechtigt, sich vom Benutzer ein gültiges Personaldokument vorlegen zu lassen, sich den Inhalt von Mappen, Taschen u.ä. sowie mitgeführtes Bibliotheksgut vorweisen zu lassen und in begründeten Verdachtsfällen Schließfächer bzw. Bücherwagen in Gegenwart eines Zeugen zu kontrollieren.“ (Benutzungsordnung §11(3) )

Beim Ertönen des Alarmsignals verlassen Sie bitte sofort das Gebäude. Die Fluchtwege sind ausgeschildert.
Folgen Sie den Anweisungen der Mitarbeiter und suchen Sie den festgelegten Sammelplatz auf:
Zentralbibliothek, PIZ Bahnhofsvorplatz
CBI Ecke Reichenhainer-/Dittesstr.
CBII, Archiv Parkplatz vor der Reichenhainer Str.
In einer Gefahrensituation ist selbstverständlich von jedem der persönliche Einsatz und aktive Hilfe gefragt. Der Selbstschutz hat allerdings immer Vorrang.

Eine absolute Sicherheit kann nie erreicht werden. Deshalb helfen auch Sie mit, damit es zu keinen unliebsamen Vorkommnissen in unseren Räumen kommt.

Vor 150 Jahren…

… sahen Bibliotheksdirektoren anders aus.

Junghänel
Archivbild aus dem Universitätsarchiv

Am 6.4.1867 wurden Herrn Heinrich Alexander Junghänel per Verordnung die Geschäfte der Bibliothek übertragen. (Quelle: (JB
1868, S. 4)
Herr Junghänel war Lehrer für Deutsch, Geographie und Geschichte an der Werkmeisterschule Chemnitz. Leider hat der die Einrichtung bereits zwei Jahre später verlassen und wechselte auf die neugegründete Realschule Döbeln. Zu diesem Zeitpunkt hielt die Bibliothek 6.576 Bände, ohne Karten, Wandtafeln und Schulprogramme. Neben zahlreichen Buchschenkungen gab sie für Erwerbungen 818 Thaler, 23 Neugroschen und 5 Pfennige aus.

ProQuest – Psychologie-Datenbanken im Test vom 31.3.2017-30.04.2017

In der Zeit vom 31.03.2017 – 30.04.2017 können über die UB Chemnitz folgende ProQuest-Datenbanken im Fach Psychologie getestet werden:

Alle drei Datenbanken illustrieren mit zahlreichen Multimedia-Formaten Dutzende von therapeutischen Methoden und Diagnosen in den Bereichen Psychologie/Klinische Psychologie und Psychotherapie sowie die wichtigsten psychologischen Experimente des 20. und des beginnenden 21. Jahrhunderts.

Zum Testen stehen darüber hinaus noch folgende Datenbanken zur Verfügung:

Bei Fragen oder Hinweisen wenden Sie sich bitte an e-medien@bibliothek.tu-chemnitz.de.