Offene Software – Inklusion per Definition

Screenshot: HTML-Code https://opensource.org/osd von Anja Hähle/ Universitätsbibliothek

Eine Software wird als offen bezeichnet, wenn sie mit einer Lizenz ausgestattet ist, die dem Nutzer das Recht einräumt, den Quellcode frei einzusehen und die Software beliebig zu nutzen, zu kopieren, weiterzugeben, zu ändern und Weiterentwicklung zu verbreiten.

Vor den Bestrebungen der freien Softwarebewegung in den 1980ern, die später in die Gründung der Open Source Initiative mündete, gab es diese mit offener Software verbunden Freiheit nicht. Die Endnutzer und Entwickler von Software hatten keine Möglichkeit den Quellcode eines Programms einzusehen und diesen für ihre Zwecke anzupassen. Somit war die breite Öffentlichkeit nicht nur von einer Teilhabe an Neuentwicklungen sondern auch von einer freien Nutzung von Software ausgeschlossen.

Jedoch legte die Open Source Initiative bei ihrer Gründung 1998 nicht nur Wert darauf, dass Software als offenen bezeichnet wird, wenn der Quellcode frei eingesehen werden kann, sondern formulierte weitere wichtige Kriterien. Insgesamt muss eine Softwarelizenz 10 Kriterien erfüllen, um die Definition der Open Source Initiative für offene Software zu erfüllen.

Diese Kriterien definieren neben einem offen Zugang sowie einer freien Nutzung und Weiterentwicklung auch eine breite Inklusion. Vor allem das fünfte Kriterium spricht sich explizit dafür aus, dass eine Software nur als offenen bezeichnet werden darf, wenn durch die Lizenz keine einzelnen Person oder Gruppen diskriminiert, d.h. von der Teilhabe an der Software ausgeschlossen, werden.

Die diesjährige Open Access Week steht unter dem Motto „Open with Purpose: Taking Action to Build Structural Equity and Inclusion“. Durch die Open Source Definition der Open Source Initiative und die damit verbunden Lizenzen wird seit über 20 Jahren eine Basis für strukturelle Gerechtigkeit und Inklusion im Bereich der Softwareentwicklung geschaffen. Nur durch dieses Fundament ist eine wichtige Grundidee hinter offener Software umsetzbar. Software soll zum allgemeinen Nutzen der Gesellschaft durch die Gesellschaft entwickelt werden.

Weitere Informationen rund um das Thema Open Source Software sowie Open Science im Allgemeinen finden Sie auf den Open Science Webseiten der Universitätsbibliothek Chemnitz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.