Sachsenstube von "Leselust" gesprengt

Jan Grossarth kam an. – Und wie!

Das war pure „Leselust“ am 16. April, als sich die Interessenten in der Sachsenstube der Mensa drängten. Gut 200 Leute gingen mit Jan Grossarth auf die spannende Reise zu Menschen, die anders leben.
Rund 100 weitere Leute mussten draußen bleiben, denn drinnen ging nicht mal mehr die berühmte Stecknadel zu Boden.

Die gute Nachricht: Von Seiten der Organisatoren – Universitätsbilbiothek Chemnitz – ist eine erneute Einladung Jan Grossarths angedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.