Geschichte der Aktienspinnerei #1

1 Million Thaler für eine Spinnerei. Gründungsgeschichte Chemnitzer Aktienspinnerei

Am 17.04.2018 hat unser Kollege André Reichel im Alten Heizhaus die Reihe mit einem Vortrag zur Gründungsgeschichte der Alten Aktienspinnerei eröffnet.
In insgesamt 8 Vorträgen soll die Geschichte der Alten Aktienspinnerei und seiner Nutzer nun genauer dargestellt werden.

   


In insgesamt drei Teile gegliedert, startete der Vortrag mit einem Exkurs in die Entwicklung der Baumwollindustrie in Deutschland zwischen 1840 und 1900.
Ab 1850 kam es zu einem sprunghaften Anstieg großer Spinnereibetriebe durch den Einsatz von Wasserkraft -oder Dampfmaschinenantrieben. Durch diese Entwicklung wurde am 30.03.1857 die Gründung der Chemnitzer Aktienspinnerei beschlossen.

      

Der zweite Teil bot einen Einblick in die wechselvolle Firmengeschichte der Aktienspinnerei zu Chemnitz von der Gründung im Jahre 1857 bis zum Beginn des Umzugs 1895 – 1903.

Der letzte Teil des Vortrages umfasste das Thema „Das Gebäude der Chemnitzer Aktienspinnerei in der Straße der Nationen“. 1857 wurden der Maurermeister Müller und Architekt Roschig mit dem Bau der Aktien-Spinnerei beauftragt. Die Verwendung von Eisen und Ziegeln ermöglichte hierbei einen modernen, zweckmäßigen und feuerfesten Bau. Bereits 1859 konnte das Hauptgebäude Mitte fertiggestellt werden.

Bericht: Juliane Trautmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.