Come in. We are open – Mehr Inklusion durch offene Beratungsangebote

Quelle: oxygenweb.de (Bernd Hahn)

Quelle: oxygenweb.de (Bernd Hahn)

Warum lässt sich dieses E-Book nicht öffnen? Gibt es noch bessere Literatur als die, die ich bisher gefunden habe? Wie formatiere ich die Absätze in meinem LaTeX-Dokument? Welche Lizenz vergebe ich für meine Materialien, um sie als OER zu Verfügung zu stellen? Wie finde ich ein passendes Repositorium für meine Forschungsdaten?

Individuelle Beratung für ALLE

Um jede*n bei der Lösung ihres*seines individuellen Problems bestmöglich zu unterstützen, hat die Universitätsbibliothek Chemnitz ein neues, breitgefächertes Beratungsangebot entwickelt. Seit Oktober 2020 bieten Mitarbeiter*innen der Bibliothek, des Universitätsrechenzentrums und des Patentinformationszentrums Beratung für ALLE in einem neuen Format an. In persönlichen Gesprächen beantworten die Ansprechpartner*innen individuelle Frage(n) zu Themenbereichen wie Recherchieren, wissenschaftliches Schreiben und Publizieren. Dieses Angebot weitet die „fachspezifischen Sprechstunden“, die bis Anfang des Jahres regelmäßig in den alten Standorten ausschließlich von den Fachreferent*innen angeboten wurden, inhaltlich, personell sowie charakteristisch aus.

Open with Purpose: Taking Action to Build Structural Equity and Inclusion

Mit dem neuen Konzept möchte die Universitätsbibliothek sich noch weiter als bisher für alle Nutzer*innengruppen nachhaltig öffnen, auch gemäß des Mottos der diesjährigen Open Access Week „Open with Purpose: Taking Action to Build Structural Equity and Inclusion“.

Und so geht es

Auf der Angebotsseite der Universitätsbibliothek suchen Sie den Themenbereich, dem Sie ihre Fragestellung zuordnen. (Sind Sie unsicher, können Sie die allgemeine Auskunft kontaktieren, die sie weitervermittelt.) Sie gelangen zu einem Buchungsformular, in dem Sie einen Wunschtermin auswählen und beschreiben kurz Ihre Frage. Nach Absenden des Formulars ist der Termin für ein persönliches Gespräch mit dem Beratenden reserviert. Individuell kann abgestimmt werden, ob das Gespräch face-to-face oder telefonisch durchgeführt werden soll. Auch eine Beratung per E-Mail ist möglich.

Aktuell

Wie so vieles schränkt die Corona-Pandemie vorerst auch diesen neuen Service ein, so dass die Beratung aktuell ausschließlich über virtuelle Kanäle gestaltet werden kann. In Zukunft sollen jedoch persönliche Beratungsgespräche wieder in Präsenz in den neuen Räumen der Universitätsbibliothek durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.