Schlagwort-Archive: Publizieren

DEAL-Vertrag mit Springer Nature – Ihre Vorteile beim Open-Access-Publizieren

Der Anschub für das Open-Access-Publizieren mithilfe der DEAL-Verträge geht in die zweite Runde. Nach Wiley hat mit Springer Nature ein weiterer großer Fachverlag ein umfassendes Abkommen mit dem Projekt DEAL ausgehandelt. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Publish-and-Read-Vertrag. Dieser besteht aus zwei Komponenten: Neben dem Möglichkeit, in rund 2.500 Zeitschriften von Springer Nature im Open Access zu publizieren („Publish“), beinhaltet es auch den lesenden Zugriff auf nahezu sämtliche Zeitschrifteninhalte des Verlages, die noch im Closed Access und damit ausschließlich per Subskription zur Verfügung stehen („Read“). Auch an diesem neuen DEAL-Vertrag beteiligt sich die TU Chemnitz.

Aufgrund der Publish-Komponente ist es für die Forschenden der TU Chemnitz möglich, ihre Artikel in den Journals von Springer Nature mit äußerst geringem Aufwand im Open Access zu publizieren. Die entstehenden Kosten werden automatisch aus dem Etat der Universitätsbibliothek beglichen, wofür Sie weder Anträge stellen noch Rechnungen bei der Bibliothek einreichen müssen. Sie als Forschende profitieren also von den vielen Vorteilen einer Open-Access-Veröffentlichung und werden zusätzlich von bürokratischen Hürden rund um das Open-Access-Publizieren entlastet, so dass Sie sich voll und ganz auf die Forschung konzentrieren können.

Im Folgenden möchten wir für Sie die wichtigsten Eckpunkte des Vertrages kurz umreißen und Ihnen erläutern, welche praktische Bedeutung sie für Autor*innen haben.Den Beitrag weiterlesen DEAL-Vertrag mit Springer Nature – Ihre Vorteile beim Open-Access-Publizieren

JoVE – Journal of Visualized Experiments

Wollten Sie schon immer einmal erleben/sehen, wie andere Forscher ihre Experimente durchführen?

Studenten lernen von ihren erfahrenen Dozenten an der TUC etablierte Prozeduren, beispielsweise das Durchführen einer Grignard-Reaktion in der Chemie oder die Anwendung hybrider Printtechnologien im Maschinenbau, aber wie sieht es mit Verfahren und Prozessen aus, die hier nicht möglich bzw. durchführbar sind?
Den Beitrag weiterlesen JoVE – Journal of Visualized Experiments

Workshop „Publikationsangebote der Universitätsbibliothek für die Dissertation/Habilitiation“

Die Universitätsbibliothek empfiehlt für die Veröffentlichung von Dissertationen und Habilitationen der TU Chemnitz ganz klar die
Open-Access-Publikation.
Ergebnisse wissenschaftlich geförderter Forschung sollen der Allgemeinheit zur Nachnutzung verfügbar gemacht werden.
In der Schulung wird insbesondere die kostengünstigste und schnellste Veröffentlichungsvariante im Repositorium MONARCH-Qucosa beschrieben.
Alle Aspekte einer barrierefreien Onlineveröffentlichung werden diskutiert.
Die Dienstleistung des Universitätsverlages zur Herstellung gedruckter Exemplare im Print-on-Demand-Verfahren wird vorgestellt.

Häufige Fragen der AutorenInnen zum Ablauf, zur Rechteklärung, zur Parallelveröffentlichung usw. werden beantwortet.
In Ergänzung zu dieser Schulung ist die Anmeldung zum Kurs „Creative Commons und Open Access“ am 9.5.2017 sinnvoll.

Kurssprache: Deutsch
Dozent: Ute Blumtritt
Termin: 11.05.2017, 16.00 – 18.00 Uhr
Ort: Schulungsraum der Zentralbibliothek, Straße der Nationen 62

Pflichtexemplare und hauseigene Publikationen nimmt die Hochschulschriftenstelle entgegen

Die Hochschulschriftenstelle der Univertätsbibliothek ist die Annahmestelle für Pflichtexemplare von Dissertations- und Habilitationsschriften, die entsprechend der Promotionsordnungen der TU Chemnitz einzureichen sind.

Als Promovend und Habilitand der TUC können Sie sich auf unserer Internetseite ausführlich informieren:

Die Hochschulschriftenstelle beantwortet allgemeine Fragen, gibt Auskünfte zur formalen Gestaltung, zu Abgabeformalitäten der Pflichtexemplare und erteilt Informationen zu datentechnischen Fragen.

Des Weiteren nimmt die Hochschulschriftenstelle Publikationen von Mitarbeitern der TUC entgegen, das sind z. B. Preprints, Tagungs- und Konferenzbände. Die Universitätsbibliothek strebt eine möglichst vollständige Sammlung von Veröffentlichungen der TU Chemnitz in ihrem Bestand an.
Im Interesse aller Nutzer der Universitätsbibliothek begrüßen wir die Schenkung von 1-2 Exemplaren Ihrer Veröffentlichung.
Zusätzlich sind wir gegenüber der Deutschen Nationalbibliothek und der Sächsischen Landesbibliothek verpflichtet, unentgeltlich zwei bzw. ein Exemplar/e abzuliefern.

Ansprechpartnerin: Kerstin Preuße

„Open Library Badge“ für die UB Chemnitz

Der „Open Library Badge 2016“ ist eine Initiative zur Belohnung bibliothekarischer Aktivitäten für mehr Offenheit in Wissenschaft und Gesellschaft.

Als dritte Bibliothek Deutschlands darf sich die Universitätsbibliothek Chemnitz, nach der Universitätsbibliothek der TU Berlin und der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, mit dem „Open Library Badge 2016“ schmücken.
Darauf sind wir sehr stolz.

oOpen Library Badge

Vier der vorgegebenen Kriterien für mehr Offenheit in Bibliotheken werden erfüllt.
Der Hauptanspruch lautet „Selbst Open Access Publizieren“ und damit Vorbild für die WissenschaftlerInnen der Universität zu sein.
Deshalb gilt seit 2017 für die BibliotheksmiterabeiterInnen eine eigene Open-Access-Policy.
Unter anderem werden alle Schulungsmaterialien online und zur Nachnutzung verfügbar gemacht.
Für Zweitveröffentlichungen der Universitätsangehörigen gibt es ein Beratungsangebot zur Prüfung von Veröffentlichungsrechten.
Nicht zuletzt setzt die Bibliothek für nahezu alle Arbeitsprozesse Open Source Software ein.

Mit dem Erwerb der Auszeichnung bekräftigt die Universitätsbibliothek ihre Rolle als Motor für Open Access an der TU Chemnitz.

Open Access Week 2014

Die Universitätsbibliothek weist in ihren drei Standorten mit einem Poster auf die aktuelle Open-Access-Week 2014 hin.

oa_week

Das Open-Access-Team der Universitätsbibliothek bietet am 27. November 2014 unter dem Titel „Open Access und Urheberrechte bei der Promotionsveröffentlichung“ einen aktuellen Workshop zu den Grundlagen von Open Access an. Doktorandinnen und Doktoranden der Technischen Universität Chemnitz sind herzlich dazu eingeladen.