#Coronavirus: Aktuelle Entwicklungen im Bereich Videokonferenzen


Update 15.04.2020: Wir haben die Installation um zwei weitere Server erweitert. Heute gab es bei diesen Servern noch ein Problem mit den Breakout-Räumen. Dieses konnte inzwischen behoben werden, so dass inzwischen wieder alle fünf Server zur Verfügung stehen.

Update 06.04.2020: Inzwischen haben wir die prototypische Installation durch ein Cluster aus drei Servern ersetzt. Dies ist unter https://webroom.hrz.tu-chemnitz.de erreichbar und ist durch das Web-Trust-Center geschützt. Bitte beachten Sie, dass jeder Server eine eigene Telefonnummer hat und der Server, auf dem ein Konferenzraum stattfindet, erst nach Start der Konferenz feststeht. Wir schätzen, dass jeder Server mindestens 200 Teilnehmende (Summe über alle Konferenzen auf dem Server) verarbeiten kann. Sollte es mehr Bedarf geben, können wir kurzfristig reagieren. BigBlueButton ist ein Dienst, bei dem wir noch wenig Betriebserfahrung haben. Sollte etwas nicht wie erwartet funktionieren, schreiben Sie bitte eine E-Mail an support@hrz.tu-chemnitz.de, damit wir versuchen können, Abhilfe zu schaffen.


In den letzten Tagen hat das Deutsche Forschungsnetz (DFN) die Ressourcen für den Konferenzdienst DFNconf erweitert. Es stehen jetzt sowohl mehr Lizenzen als auch mehr Hardware zur Verfügung. Außerdem ist es auch im DFNconf-Dienst möglich, Audio-Konferenzen ohne Video durchzuführen. Dies spart Ressourcen und hilft der allgemeinen Verfügbarkeit des Dienstes. Verzichten Sie also auf Videoübertragung, sofern sie diese nicht brauchen.

Da wir davon ausgehen, dass der Bedarf an Videokonferenzlösungen weiter steigen wird, haben wir im Laufe der letzten Woche verschiedene Lösungen evaluiert, die wir selbst betreiben können und die für die Anforderungen an unserer Universität geeignet sind.
Folgende Nutzungsszenarien haben wir betrachtet:

  • Sprechstunde:
    • 1:1-Meeting zwischen Lehrpersonal und Studierenden
    • Funktionsanforderung: Telefoneinwahl notwendig, Video optional, Bildschirmpräsentation
  • Konsultation:
    • 1:n-Meeting zwischen Lehrpersonal und mehreren Studierenden
    • Funktionsanforderung: Telefoneinwahl optional, Video optional, Bildschirmpräsentation
  • Seminar/Teampraktikum:
    • Lehrende arbeiten mit kleiner Seminar- oder Praktikumsgruppe miteinander im Konferenzraum.
    • Funktionsanforderung: Video, Bildschirmpräsentation
  • Teambesprechung:
    • Mitarbeiter und Professurinhaber oder Teamleiter führen Gruppenberatungen durch
    • Funktionsanforderung: Telefoneinwahl erforderlich, Video optional, Bildschirmpräsentation

Wir haben Nextcloud Talk, Jitsi Meet und BigBlueButton evaluiert. BigBlueButton erfüllt die oben genannten Anforderungen. Daher wird BigBlueButton als neuer Dienst angeboten.

Roadmap

Wir planen, BigBlueButton in zwei Projektphasen einzuführen:

  1. Unter https://bildungsportal.sachsen.de/bbb/ stehen acht öffentliche Räume bereit. Jeder TU-Benutzer kann diese Räume im Sinne eines „Common Rooms“ betreten und für Online-Szenarien nutzen. Wir haben bereits Konferenzen mit 37 Teilnehmenden erfolgreich durchführen können. Eine Reservierung der Räume ist hier nicht möglich, es stehen auch nicht alle Funktionen von BigBlueButton zur Verfügung. Daten, die im System abgelegt werden, werden nach Beenden der Konferenz automatisch wieder gelöscht.
  2. Installation eines Server-Clusters für BigBlueButton in URZ-Administration: Eine erste Ausbaustufe ist unter https://webroom-test.hrz.tu-chemnitz.de prototypisch nutzbar. Die Vorteile dieser Installation sind die Möglichkeiten, Konferenzräume von Nutzerinnen und Nutzern individuell anzulegen und mit Passwortschutz versehen zu können. Das Anlegen neuer Räume ist Mitarbeitenden vorbehalten. Diesen Cluster werden wir nun schrittweise ausbauen, um die erforderlichen Leistungen und weitere Funktionen zur Verfügung zu stellen. Eine Teilnahme per Telefoneinwahlmöglichkeit ist ebenso möglich.

Die Konferenzlösung im Einsatz.

Verwendete Schlagwörter: , ,
Veröffentlicht in Allgemein, E-Learning, Top-Artikel, Videokonferenz
22 comments on “#Coronavirus: Aktuelle Entwicklungen im Bereich Videokonferenzen
  1. Thomas Wilhelm-Stein sagt:

    Super geil. Ich hab auch schon einen Common Room getestet und es hat super funktioniert. Weiter so!

  2. Benny Liebold sagt:

    Super – vielen Dank für die Unterstützung!

  3. Paul Zech sagt:

    Funktioniert bisher alles sehr gut. Vielen Dank für die großartige Unterstützung!

  4. Hanne Schneider sagt:

    Super, dass das Tool BigBlueButton zur Verfügung gestellt wird. Aber was heißt nun „prototypische“ Nutzung? Kann man dies bereits für den Lehrbetrieb ab 6. April nutzen?

    • Daniel Schreiber sagt:

      Sie können, sollen und dürfen BigBlueButton für den Lehrbetrieb nutzen. Protoypisch heißt, dass wir im Moment nur einen Server in Betrieb haben (geplant sind mehrere) und dass im Moment noch das Login mit dem Benutzernamen und Passwort erfolgt statt über das Web-Trust-Center. Für uns ist BigBlueButton im Betrieb auch neu, sodass wir täglich dazulernen. Heute haben wir z. B. zusätzlichen Speicher in den Server stecken müssen. Solche Änderungen sind dann teilweise mit kurzen Unterbrechungen verbunden. Wir versuchen, diese kurzen Unterbrechungen in Zeiten zu legen, wo BigBlueButton nicht genutzt wird.

      Wenn wir BigBlueButton in den regulären Betrieb überführen, wird sich die Adresse noch einmal ändern. Wir werden dies im Blog ankündigen, wenn wir soweit sind. Dazu wird voraussichtlich noch einmal eine kurze Unterbrechung notwendig sein.

      Sollte irgendetwas nicht funktionieren, schreiben Sie uns bitte, damit wir der Ursache auf den Grund gehen können.

      • Hanne Schneider sagt:

        Vielen Dank für die Antwort! Und super, denn das Tool funktioniert aus meiner Sicht schon sehr gut. Ich bin gespannt, wie es damit weitergeht und möchte es sehr gerne einsetzen.

      • Hanne Schneider sagt:

        Das Aufzeichnungstool funktioniert bei mir jedoch noch nicht, ist es noch nicht freigeschaltet?

        • Daniel Schreiber sagt:

          Wir haben heute an den Aufzeichnungsfunktion gearbeitet. Es dauert aber eine Weile, bis die Aufzeichnungen fertig sind, da BigBlueButton das Kodieren der Videos absichtlich etwas ausbremst, damit genug Leistung für andere parallel stattfindende Konferenzen vorhanden ist.

          Das Login per Web-Trus-Center funktioniert an einem (anderen) Experimentiersystem seit heute ebenfalls. In den nächsten Tagen sind wir hoffentlich soweit, dass wir es in den regulären Betrieb überführen können.

          • Hanne Schneider sagt:

            Wunderbar. Ganz herzlichen Dank für die Arbeit, ein solches System jetzt aufzusetzen. Das ist aber für die Lehre wirklich unverzichtbar!

  5. Philipp Wabnitz sagt:

    Vielen Dank für eure Mühen! Es funktioniert bestens. 🙂

  6. Markus Burkhardt sagt:

    Vielen Dank für die Einrichtung von BBB. Es funktioniert sehr gut (Besprechung mit 7 Teilnehmern). Kann ich jetzt schon Räume (und Links) für Lehrveranstaltungen erstellen oder ändert sich nach der Überfürhung in den Regelbetrieb noch etwas an den Links?

  7. Benny Liebold sagt:

    Dürfen denn auch Studierende Räume anlegen oder ist das aktuell Mitarbeitern vorbehalten?

  8. Marius Hirschfeld sagt:

    Ist es möglich, Räume so zu erstellen, dass nur bestimmte Nutzerkennzeichen darauf Zugriff haben (z. B. zur Durchführung einer digitalen Gremiensitzung)? Ist es möglich, bei einem grundsätzlich offenen Zugang (mit Bestätigung des Moderators) zu erzwingen, dass nur Personen mit Loginkennzeichen dazu kommen können, damit man definitiv deren Klarnamen sieht?

    • Daniel Schreiber sagt:

      Wenn man einen Raum erstellt, kann man festlegen, dass der Moderator die Teilnehmer bestätigen muss. Einen Zwang zum Login und Beschränkung auf bestimmte Nutzerkennzeichen unterstützt die Software aktuell nicht. Der Zugriffsschutz für einen Raum besteht darin, dass der Raum ein URL hat und durch eine PIN geschützt wird. Wer beides kennt, kann beitreten. Sie müssen also sicherstellen, dass die PIN nicht weitergegeben wird.

      Wenn Sie einen Raum erstellt haben, können Sie die PIN für den Raum auch nachträglich ändern, so dass Sie z.B. nach einem Meeting die PIN ändern und die neue PIN erst kurz vor dem nächsten Meeting bekannt geben.

  9. Silke Hüsing sagt:

    Danke, das war die Antwort auf mein aktuelles „Problem“ von heute: Man sieht die Leute nicht und wenn dann einer dabei ist, der so heißt wie die PIN, dann ist das schon ein bisschen seltsam.
    Danke übrigens für den schnellen Zugang zu diesen Möglichkeiten.

  10. Hanne Schneider sagt:

    Nach meinem gestrigen erfolgreichem ersten digitalen Seminarstart ein ganz herzliches Dankeschön ans URZ-Team für die Bereitstellung von BigBlueButton. Auch die Studierenden wissen das zu schätzen, inbesondere weil kommerzielle Tool ja nun stark in die Kritik geraten sind. Das Tool lief mit +- 30 Teilnehmenden stabil! Kleinere Anfängerfehler saßen eher vor dem PC und die aktive Seminaratmosphäre muss von uns allen geübt werden.

    Eine Nachfrage: Gibt es die Möglichkeit die Teilnehmendenliste oder Chat auch nachträglich zu exportieren, wenn man Moderator ist?

    Und eine weitere Frage/Anregung: Ich plane mit Studierenden kleine Input-Referate. Für Dozierende gibt es ja nun reichlich Infomaterial. Gibt es für Studierende irgendwo eine gute Übersicht für digitale Referats-Formate/Technik, z.B. „Wie zeichne ich ein Kurzreferat auf Video auf“? Oder könnte so eine Seite (z.B. beim E-Learning-Bereich der Website)die bereits vorhanden Erklärungen auf für Studierende bündeln?

  11. Matthias Sommer sagt:

    Gibt es die Möglichkeit die aufgenommenen Mitschnitte zu speichern, oder muss man die immer über BbB abrufen?
    Besten Dank und Gruß
    Matthias Sommer

    • Daniel Schreiber sagt:

      Die aufgenommenen Mitschnitte werden als Webseite abgelegt. Wenn man dies wo anders abspeichern will, muss man die Webseite inclusive sämtlicher Bestandteile abspeichern. Eine andere Möglichkeit ist von BigBlueButton nicht vorgesehen.

  12. Leonard Rößner sagt:

    Wie lange werden die Mitschnitte denn auf dem BBB-Server gespeichert? Is es denkbar, dass man Vorlesungen z.T. vorher einspricht und den Studierenden dann als Link zur Verfügung stellt? Das wäre dahingehend hilfreich, dass viele externe Nutzer (schlechte Internetanbindung) die Möglichkeit haben, sich die ganze Vorlesung unterbrechungsfrei anzusehen.
    Sie haben ja schon erwähnt, dass man die ganze Website speichern kann. Lässt sich daraus ein wiederverwertbares Video erstellen?
    Vielen Dank
    Leonard Rößner

    • Yvonne Seidel sagt:

      Mitschnitte, die Veröffentlicht wurden, stehen (bis auf weiteres) auf unbestimmte zur Verfügung. Mitschnitte, die nicht veröffentlicht wurden, sollen zukünftig nach 4 Wochen gelöscht werden. An einer Möglichkeit zum Download versuchen wir zu arbeiten, diese Funktion ist aktuell nicht von BBB vorgesehen.

Schreibe einen Kommentar