SIP-Zugang, Softphones und neue Webseiten

Die TU Chemnitz betreibt nun seit zwei Jahren erfolgreich ein modernes Voice-Over-IP-System. Da sich der Telefonie-Dienst nun nicht mehr in einer Projekt- und Migrationsphase, sondern im Produktionsbetrieb befindet, wurden die Webseiten zum Thema Voice-Over-IP entsprechend überarbeitet. Im Focus stehen nun die Benutzung der Anlage sowie neue Leistungsmerkmale.

Vor allem die Informationen zum Thema Integration von Mobilen Geräten und Telefonzugang über den PC wurden erweitert.

Die Webseite zum Thema Voice-Over-IP finden Sie unter: https://www.tu-chemnitz.de/urz/voip/

SIP-Zugang

IP ist ein Protokoll im Internet zum signalisieren von Telefongesprächen. Die meisten so genannten Softphones (Telefonanwendungen auf dem PC oder Laptop) nutzen SIP, um einen Telefonzugang zu erhalten. Die meisten privaten Internetprovider bieten SIP an – so nun auch die TU Chemnitz. Mit SIP ermöglicht das URZ seinen Mitarbeitern das benutzen von Softphones oder Telefonen von Drittherstellern wie z.B. Handys mit WLAN-Zugang.

Grundsätzlich bietet das URZ zwei Arten von SIP-Zugängen an.

1. einen kostenlosen für jeden VoIP-Nutzer (auch für Studenten)

Dabei erhält jeder Nutzer eine zusätzliche Rufnummer (7+persönliche Nummer). Dieser Zugang kann auch von extern genutzt werden. Bei dieser Variante können jedoch nur interne Gespräche geführt werden.

2. spezielle SIP-Zugänge für Mitarbeiter

Dabei erhält man keine zusätzliche Rufnummer. Es klingeln das Tisch-Telefon und das Softphone gleichzeitig. Die Amtsberechtigung ist identisch zur Berechtigung der persönlichen Rufnummer (national, international). Dieser Zugang ist von extern jedoch ausschließlich über VPN nutzbar, da bei einem Missbrauch Kosten anfallen können.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.tu-chemnitz.de/urz/voip/sip.html

Softphone

Für die dienstliche Benutzung des SIP-Zugangs stellt das URZ einen Softphone-Klienten für Windows zur Verfügung. Dieser kostet nur 20 EUR (per ME-Schein) und ist sehr komfortabel. Mit dieser Software ist es z.B. möglich, bei externen Konferenzen oder auf Dienstreise seine persönliche Rufnummer zu benutzen. In der Zeit, in welcher die Software aktiv ist, ist man auf seinem Laptop unter seiner persönlichen Rufnummer erreichbar. Zum Telefonieren eignen sich einfache Kopfhörer mit Mikrofon. Diese können auch im URZ erworben werden.

Weitere Informationen zur Konfiguration finden Sie unter: https://www.tu-chemnitz.de/urz/voip/sip.html

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Allgemein, Voice over IP

Schreibe einen Kommentar