Nutzerforum zur bevorstehenden Einführung von Microsoft Exchange

exchangeAm 17. Juli veranstaltet das Universitätsrechenzentrum ab 14 Uhr im Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude der TU Chemnitz, Raum N113, ein Nutzerforum zur bevorstehenden Einführung von Microsoft Exchange. Durch den Microsoft Landesvertrag steht dieser Dienst zukünftig allen Mitgliedern der Technischen Universität Chemnitz zur Verfügung und wird damit zentraler Bestandteil des Groupware-Angebots im URZ. Microsoft Exchange ermöglicht insbesondere die Verwaltung eigener Kalender, das gegenseitige Vereinbaren von Terminen sowie das Buchen von Ressourcen wie z.B. von Besprechungsräumen. Neben diesen Kalenderfunktionen verwaltet Microsoft Exchange auch E-Mail-Postfächer. Um das volle Potential von Exchange zu nutzen, empfehlen wir eine Migration alle Mailadressen auf die neue Groupware-Lösung.

Bereits seit Frühjahr dieses Jahres organisiert das Universitätsrechenzentrum als Pilotgruppe Termine über Exchange. In der nun anstehenden Projektphase bieten wir interessierten Nutzern die Möglichkeit, dem Kreis der Pilotnutzer beizutreten, um zum Erfahrungsgewinn und der Optimierung der Exchange-Infrastruktur beizutragen.

Zusätzlich zur Vorstellung des geplanten Dienstangebots und des weiteren Projektverlaufs wird im Rahmen des Nutzerforums auch auf die Zukunft der bisherigen Kalenderverwaltung mittels Google Apps eingegangen. Neben datenschutzrechtlichen Bedenken bei Google-Diensten orientieren wir mit Microsoft Exchange auf eine Lösung, welche wir in eigener Verantwortung im Datacenter des URZ betreiben. Aus diesem Grund wird Google Apps bis Ende 2014 für die TU Mitarbeiter abgekündigt. Um die Arbeitsfähigkeit aller Google-Apps-Nutzer zu gewährleisten, wird durch das URZ ein automatisiertes Migrationsverfahren erarbeitet, mit dem sich die bisherigen Google-Kalender nach Microsoft Exchange überführen lassen.

Detaillierte Informationen zum Pilotbetrieb und zur Umstellung werden
im Rahmen des Nutzerforums bekannt gegeben, zu dem wir hiermit herzlich einladen. Bitte weisen Sie alle interessierten Kollegen auf diesen Termin hin.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Groupware, Top-Artikel, Veranstaltungen
2 Kommentare zu “Nutzerforum zur bevorstehenden Einführung von Microsoft Exchange
  1. André sagt:

    Warum setzt man nicht auf eine FLOSS-Groupware, wie Zimbra, schließlich läuft der Landesvertrag mit Microsoft irgendwann aus?

    Kann sicher gestellt werden, dass der MS-Exchange-Server keine Daten „nach Hause“ schickt?

  2. Matthias Vodel sagt:

    Der Microsoft Landesvertrag wurde gemeinschaftlich von mehreren sächsischen Hochschulen erarbeitet beschlossen. Es wird daher eine wichtige Zielstellung sein, diesen Vertrag entsprechend kontinuierlich und langfristig aufrecht zu erhalten.

    Bzgl. alternativer Groupware-Lösungen stellt MS Exchange eine professionelle Plattform dar, die viele Nutzer aus unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft und Wissenschaft bereits kennen. Auf Basis des MS Landesvertrages können wir nun sicherstellen, dass essentielle Groupware-Features effizient durch alle Mitarbeiter der TU Chemnitz genutzt werden können.

    In Hinblick auf Ihre Sicherheitsbedenken stützen wir uns auf die Lizenzvereinbarungen des Herstellers, die zusichern, keinen Einblick auf den Datenbestand innerhalb der TU Chemnitz Exchange-Infrastruktur zu haben. Die lokale Administration sensibler Nutzerdaten auf eigenen Speichersystemen stellt im Vergleich zu anderen, „cloud-basierten“ Lösungen (z.B. Google Apps) einen deutlichen Sicherheitsgewinn dar. Speicherort und Sicherungsmechanismen sind umfassend bekannt. Durch umfassende Sicherheitsmaßnahmen der TU Chemnitz Netzwerkinfrastruktur kann die Datensicherheit und Authentizität durchgängig und lanfristig gewährleistet werden.

    Für weitere Fragen stehen wir gern zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar