Lernplattform OPAL

OPAL ist die Online-Lernplattform für die TU Chemnitz und alle sächsischen Hochschulen. OPAL kann von allen Nutzern an der TU Chemnitz kostenfrei verwendet werden.

Betrieben und weiterentwickelt wird die Lernplattform von der Bildungsportal Sachsen GmbH (BPS) mit Sitz in Chemnitz.

Funktionen von OPAL

– Plattform für Selbstlernkurs

– Werkzeug zur Ergänzung von Präsenzkursen

– Lernraum für Gruppenarbeit

– Verwaltungswerkzeug für Kursmanagement u.v.m.

Zur Nutzung von OPAL ist nur ein Loginkennzeichen der TU Chemnitz notwendig. Nach dem Login gelangt man zur Haupseite.

Im Kurskatalog findet man alle angebotenen Kurse (auch von anderen Universitäten). Fehlt ein Kurs sollte der Kursleiter darüber informiert werden (auch wenn nur noch veraltete Kurse im Katalog stehen).

In den Kursen können bestimmte Zugangsregeln den Zugriff auf die Kurse beschränken. Wenn Sie sicher sind, dass der Kurs für Sie sichtbar sein sollte, sprechen Sie mit dem Kursverantwortlichen. Das Erstellen eigener Kurse erfordert eine Berechtigung als Kursautor. Autorenrechte können via Mail an e-learning@tu-chemnitz.de beantragt werden. Die Autorenrechte sind für die Nutzung von Kursen nicht von Bedeutung.

Aller Anfang ist …

… leicht gemacht. Der einfachste (und leider oft genutzte) OPAL-Kurs besteht aus einem Einschreibebaustein und einem Ordner mit Unterlagen. Dabei bietet OPAL viele weitere, sogenannte Kursbausteine an, mit deren Hilfe Kurse einfache Mehrwerte erzielen können. Fügen Sie Ihrem Kurs einen Test-Baustein in Form einer neutralen Umfrage oder einer gezielten Wissensabfrage hinzu. Nutzen Sie ein Forum, um interaktiv kommunizieren zu können.

OPAL als Hülle

Im Prinzip bietet OPAL nur einen Platz an, an dem Sie Ihre Inhalte geordnet unterbringen können. Das Erstellen von E-Learning-Inhalten kann Ihnen OPAL nicht abnehmen, und um die Aufbereitung der Inhalte müssen Sie sich kümmern. Doch der Arbeitsaufwand bei erstmaliger Erstellung lohnt sich. Sie können einzelne Module oder ganze Kurse immer wieder nutzen oder leicht umarbeiten. Erstellen Sie einen Aufgabenpool und wählen Sie später daraus beliebige Aufgaben.

Soll’s noch mehr sein?

Für die Erstellung von Inhalten gibt es weitere Hilfsmittel. Eine Integration ist anschließend in OPAL problemlos umsetzbar. Prüfungen und Tests können mit ONYX erstellt werden. Der Webeditor ist bereits in OPAL integriert. Videos können mit MAGMA archiviert und konvertiert werden. Die Videos können direkt im OPAL eingebunden werden. Für die optische Aufbereitung von Inhalten gibt es verschiedenene Programme, fragen Sie im URZ. Die sogenannten SCORM-Inhalte können im OPAL hinzugefügt werden.

Übrigens: Auch die Placement-Tests im Sprachenzentrum sind mittels OPAL+ONYX erstellt. So lassen sich Online-Tests realisieren. Auch die Durchführung des Tests wird aus OPAL heraus gestartet.

Veröffentlicht in Allgemein, E-Learning

Schreibe einen Kommentar