URZ gewinnt Deutschen Rechenzentrumspreis

Am 20. April 2015 nahm PD Dr. Matthias Vodel, Leiter der Facharbeitsgruppe Systemsoftware, in Darmstadt den Deutschen Rechenzentrumpreis in der Kategorie „Energieeffizienzsteigerung durch Umbau im Bestands-Rechenzentrum“ entgegen. Ausgezeichnet wurde sein Projekt TUCool, das die adaptive Steuerung des Luftstroms auf Basis vorhandener Sensorik innerhalb der Serversysteme erlaubt.
renewit
Im Gegensatz zu klassischen Klimalösungen, die nur auf wenige global installierte Sensoren für Regelung und Monitoring der Kühlsysteme zurückgreifen, nutzt TUCool die vielen, direkt in der Hardware verfügbaren Sensorikdaten für eine optimierte Klimaansteuerung. Temperaturwerte, Lüfterdrehzahlen oder auch Lastinformationen sind aus jedem System lesbar und können umfassend weiterverarbeitet werden. Das entwickelte System soll wiederkehrende Lastsituationen automatisiert lernen und damit proaktiv thermische Lastspitzen vermeiden. Die Klimatisierung wird energie- und folglich kosteneffizienter, ohne dabei die Hardware zusätzlich zu beanspruchen.
Für Bestandsrechenzentren können somit kundenspezifisch anpassbare Klimaoptimierungen durchgeführt werden, die den Kerngedanken der Green IT einfach und wirtschaftlich umsetzen.

Umsetzung der Enzwicklung im Serverraum des Universitätsrechenzentrums

Konkrete Umsetzung der Entwicklung im Serverraum des Universitätsrechenzentrums

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Datacenter, URZ-Info

Schreibe einen Kommentar