Zugänglichkeit von Webseiten

Im vergangenen Herbst fand an der TU Chemnitz ein Vortrag und ein Workshop zum Thema Barrierefreiheit statt. Der Vortragende Jan Eric Hellbusch gab den Anwesenden die Gelegenheit, unsere Universitätswebseite einmal aus eingeschränkter Sicht zu betrachten. Dazu gehörte neben dem Anzeigen der Seite im Kontrastmodus auch das Vorlesen durch den Screenreader in gedrosselter Geschwindigkeit – schneller wäre für das ungeschulte Ohr nicht mehr verständlich gewesen. Das vermittelte anschaulich, dass neben wichtigen und unwichtigen Informationen eben auch Stolpersteine auftauchen können, die ungewollt für Verwirrung oder unnötigen Aufwand sorgen.

Für die Erstellung barrierefreier Angebote existieren Vorgaben und Richtlinien, die mit ihren Konformitätsstufen ebenfalls näher vorgestellt wurden. Im Workshop lernten die Teilnehmer unterstützende Werkzeuge (beispielsweise zur Prüfung von Kontrasten) kennen, erhielten Hinweise für die Ausgestaltung einzelner Elemente, zur Verwendung von ARIA-Attributen und zu Besonderheiten bei der Formularerstellung. Die Folien zum Vortrag und Workshop können von allen Interessierten auf der Lernplattform OPAL unter dem Kurslink http://mytuc.org/rwfs bezogen werden.

Die Veranstaltung ist vorüber, aber sie steht am Anfang einer Reihe von Maßnahmen, deren Ziel es ist, die Zugänglichkeit der TU-Webseite für Menschen mit Behinderung zu optimieren. In enger Zusammenarbeit mit Herrn Hellbusch werden daher ausgewählte Bereiche unseres Webauftritts hinsichtlich der WCAG-Anforderungen eingehend untersucht und bewertet. Die Ergebnisse und die daraus resultierenden Empfehlungen fließen zum einen in das universitätseigene Framework zur Webseitenerstellung ein und werden zum anderen den Webautoren in Form einer Handreichung zur Verfügung gestellt. Die unserem Framework zugrunde liegenden Technologien (Bootstrap, HTML5) erweisen sich hier als eine gute Wahl, da sie bereits zahlreiche Aspekte der Barrierefreiheit berücksichtigen und unterstützen. Dennoch ist es darüber hinaus wichtig, den Autoren die aus den unterschiedlichen Einschränkungen folgenden Anforderungen zur vermitteln und Hinweise für eine entsprechende Berücksichtigung anzubieten. Wir bitten darum, Webverantwortliche in den Einrichtungen und Fakultäten auf die Vortragsfolien hinzuweisen. Vielleicht gibt es auch Erfahrungswerte in Ihren jeweiligen Bereichen. Zögern Sie nicht, uns über Verbesserungsmöglichkeiten zu informieren oder Ihre Ideen zu äußern.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Allgemein, Top-Artikel, Webdienst

Schreibe einen Kommentar