Erste Hilfe für den WLAN-Einstieg

Der empfohlene WLAN-Zugang zum Campusnetz / Internet ist „eduroam“ Für die Erstkonfiguration von „eduroam“ ist jedoch bereits ein Netzzugang erforderlich (z. B. Download der Konfigurations-App „eduroam-CAT“, Erstellen von App- und Gerätepasswörtern, Download / Installation des Root-Zertifikats der Deutschen Telekom, …).  Für Nutzer im Campusnetz bietet sich hierfür der Zugang über das WLAN „camo“ an.

Das WLAN „camo“ stammt noch aus Zeiten, in denen es mit der Sicherheit (Authentisierung und Verschlüsselung) im Funknetzstandard noch recht schlecht aussah. Der Zugang zum Campusnetz und zum Internet aus diesem unverschlüsselten und stark eingeschränkten WLAN „camo“ erfolgt bis heute mittels zusätzlicher VPN-Verbindung zwischen Endgerät und VPN-Server der Uni. Daneben ermöglicht es aber auch den direkten Zugriff auf einige Webseiten der TU Chemnitz und auf die oben genannten Voraussetzungen für eine sichere Erstkonfiguration weiterer Funknetze wie „eduroam“.

Bisher musste der Nutzer die verschiedenen Informationen und Downloads dafür kennen und gezielt adressieren. Neu ist nun eine automatische Umleitung auf eine Einstiegsseite, welche direkt zu den Konfigurationsschritten und Downloads in Abhängigkeit des verwendeten Betriebssystems führt. So signalisieren z. B. Android und iOS diese Umleitung sofort bei der Verbindung mit dem WLAN „camo“.

camo-redir

Daneben erfolgt die Umleitung immer beim Aufruf eines Web-Browsers und Zugriff auf eine http-basierte Adresse außerhalb der TU Chemnitz.

Dieser Automatismus hilft also in erster Linie dem WLAN-Neueinsteiger bei der Konfiguration. Er spart aber auch jede Menge Zeit bei der Fehlersuche, falls man sich ungewollt mit dem WLAN „camo“ verbindet und sich über „nicht funktionierendes Internet“ wundert.

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Allgemein, Campusnetz, Top-Artikel

Schreibe einen Kommentar