Tag der offenen Tür am 12. Januar

Gestern strömten erneut zahlreiche Schülerinnen und Schüler in das Zentrale Hörsaalgebäude an der Reichenhainer Straße, um sich beim Tag der offenen Tür über das Studienangebot und die Rahmenbedingungen an der TU Chemnitz zu informieren. Auch das Universitätsrechenzentrum stellte sich an einem Gemeinschaftsstand mit der Universitätsbibliothek vor. Der 3D-Drucker durfte dabei natürlich nicht fehlen, demonstriert er doch einen der über 200 Dienste des URZ besonders anschaulich. Die live produzierten Einkaufschips – versehen mit dem Logo des URZ – konnten die Schülerinnen und Schüler zur Erinnerung mitnehmen.

der Makerbot Replicator des URZ

Es ist immer wieder spannend, dem Makerbot Replicator bei der Arbeit zuzuschauen.



Das elektronische Lernspiel, bei dem man sein Wissen über das URZ testen und erweitern kann, wurde ebenfalls rege gespielt. Dabei konnten den künftigen Studierenden Angebote wie die Ausbildungspools, das Online-Wörterbuch Beolingus oder das an Hochschulen weltweit verbreitete WLAN „eduroam“ detailliert beschrieben werden.

selbstgestaltetes Spielblatt zum URZ-Wissensquiz

Beim elektronischen Wissensquiz gilt es, passende Paare zu finden, damit eine Lampe aufleuchtet



Einige Schüler wussten schon ganz genau, welchen Studienweg sie einschlagen werden, andere hatten eine grobe Richtung vor Augen. Fragen zu stellen trauten sie sich alle – ein guter Anfang, wie wir finden.

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Allgemein, Top-Artikel, Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar