MATLAB – Erneuerung der Lizenzverwaltung

MATLAB ist ein Softwareprodukt der Firma MathWorks aus den USA, das in vielen Professuren der TU Chemnitz eingesetzt wird. Neben der eigentlichen MATLAB-Software umfasst der Lizenzvertrag auch Simulink sowie diverse Toolboxen, wodurch die Funktionalität von MATLAB erweitert wird.

An der TU Chemnitz bietet das Universitäts­rechen­zentrum Netzwerk- und Lehrstuhllizenzen für Mitarbeiter der TU Chemnitz an. Eine Netzwerklizenz berechtigt dazu, zu einem Zeitpunkt an einem Rechner der Professur die Software zu nutzen. Mit einer Lehrstuhllizenz können mehrere Nutzer an einer Professur gleichzeitig die Software einsetzen. Für die Ausbildungspools gibt es zusätzliche Classroom-Lizenzen. Informationen zum Lizenzerwerb finden Sie auf derURZ-Detailseite zu MATLAB.

Die Bereitstellung der MATLAB-Lizenzen erfolgt über einen Lizenzserver. Mit der Erneuerung der Softwareübersicht im Dezember 2016 wurde auch die Lizenzverwaltung für MATLAB weiter ausgebaut. Diese Umstellung erfordert nunmehr die Registrierung all jener Rechner, an denen bei Ihnen diese Software genutzt werden darf.

Alle Besitzer von MATLAB müssen dazu in Ihrer persönlichen Softwareübersicht die Produktansicht von MATLAB aufrufen und unter „Zugriff / Hosts” die zu berechtigenden Hostnamen der Rechner eintragen. Für im DNS der TU Chemnitz registrierte Rechner ist als Hostname der Fully Qualified Host Name (FQHN), d. h. der Fully Qualified Domain Name (FQDN) oder die zugeordnete IP-Adresse, einzugeben. Bei einem nicht-registrierten Rechner ist nur der sogenannte „Short Name” (FQDN ohne Domain Name) zu verwenden.

Diese „Hostnamen”-Liste kann jederzeit angepasst werden, wobei Änderungen nur ein mal stündlich Berücksichtigung finden.

Ab dem 1. März 2017 erhalten nur noch Rechner eine MATLAB-Lizenz, deren IP-Adresse bzw. Hostname eingetragen wurde.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Allgemein, Software, Top-Artikel, Wartungsarbeiten
2 Kommentare auf “MATLAB – Erneuerung der Lizenzverwaltung
  1. Ralph Sontag sagt:

    Wie verfährt man mit mobilen Geräten, denen eine IP im WLAN dynamisch zugewiesen wird?

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare