Neu im IdM-Portal: vereinheitlichte Gästeverwaltung, Zugang zu GitLab auch für Gäste

Das URZ bietet verschiedene Möglichkeiten, um Gästen und Kooperationspartnern Zugang zu den Diensten der Universität zu gewähren. Dazu zählen:

  • kurzzeitiger Zugang zum WLAN (wird z. B. bei Konferenzen mit außeruniversitären Teilnehmern gern genutzt)
  • Kurzzeit-Gast-Zugänge, die wenige Tage gültig sind (z. B. für Schulungen)
  • reguläre Gastaccounts, die bis zu ein Jahr Gültigkeit haben (z. B. für Kooperationspartner bei Forschungsvorhaben)
  • Neu: Gastzugang für Webdienste wie z. B. GitLab und das Wiki

Die Beauftragung dieser Zugänge war bisher an verschiedenen Stellen im IdM-Portal möglich. Jetzt wurden die entsprechenden Formulare zentral unter dem Menüpunkt „Gastzugang“ zusammengefasst.

GitLab- und Wiki-Zugang für Gäste

Für die Mitarbeit im Wiki und an GitLab-Projekten gibt es ein vereinfachtes Zugangsverfahren für Gäste. Dazu können Mitarbeiter der TU Chemnitz im IdM-Portal einen Zugang für Webdienste anlegen. Erforderliche Angaben sind lediglich der Name und die E-Mail-Adresse des Kooperationspartners.

Die Nutzung ist zur Erfüllung dienstlicher Aufgaben gestattet. Gastzugänge für Webdienste sind Ressourcen, die entsprechend bei Ablauf im IdM-Portal verlängert werden können. Für Nutzerinnen und Nutzer der an SaxID beteiligten Hochschulen (z. Z. TU Dresden, TU Freiberg, HTWK Leipzig und die Hochschule Mittweida) sind für GitLab keine Gastzugänge nötig. Sie können GitLab einfach mit Ihrem Hochschullogin nutzen.Screenshot Formular Gastzugang für Webdienste anlegen

An die E-Mail Adresse wird dann ein Bestätigungslink geschickt. Der Gast kann dort sein Passwort setzen. Anschließend können die im Formular ausgewählten Dienste genutzt werden. Dazu wählt man im Web-Trust-Center die Login-Option „Als Externer mit E-Mail-Adresse anmelden“ aus und kann sich danach mit der E-Mail-Adresse und dem gewählten Passwort anmelden. Screenshot Web-Trust-Center

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Allgemein, Top-Artikel

Schreibe einen Kommentar