TUCsterne zur TUCsommernacht

Am Samstag lud die TU Chemnitz zur stimmungsvollen TUCsommernacht mit Live-Musik, Tanz und kulinarischen Genüssen in den Innenhof des Böttcherbaus an der Straße der Nationen. Mit dabei: der 3D-Drucker des Universitätsrechenzentrums beim Druck eines nachtleuchtenden TUCsterns.

3D-Drucker und Bäumchen mit gedruckten Sternen

Kurz vor Veranstaltungsbeginn hing das Bäumchen noch voller Sterne.


36 Stück waren vorab gedruckt worden – mehr als anderthalb Stunden dauert der schichtweise Aufbau eines solchen Sterns. Um einen der TUCsterne mit nach Hause nehmen zu können, musste man sich am nächtlichen Sternenhimmel auskennen und den Sternennamen auf dem angehängten Namensschild seinem Sternbild zuordnen. „Atair“, „Polaris“, „Castor“ und „Pollux“ verließen als erstes den Tisch, für „Tarazed“, „Altarf“ und „Algol“ gab es später Unterstützung in Form einer Sternenkarte. Kurz vor Mitternacht war unser kleines Orangenbäumchen leer und die Gäste schauten dem letzten Stern bei seiner Entstehung im Drucker zu.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Allgemein, Top-Artikel, Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar