WWW-Server: Übergang von PHP 5.4 auf PHP 7.2

Auf den zentralen Webservern www.tu-chemnitz.de und www-user.tu-chemnitz.de möchten wir die PHP-Version von 5.4 auf 7.2 anheben. Dies ist notwendig, weil die alte Version seit einiger Zeit nicht mehr aktiv gepflegt wird. Mit der neuen Version stehen uns verbesserte Funktionen zur Verfügung.

Diese Umstellung bedeutet auch, dass veraltete Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen, so z. B. die alte MySQL-Schnittstelle (mysql_connect(), mysql_query() usw.). Auch Funktionen wie ereg() oder ereg_replace() müssen ersetzt werden. Hinweise dazu halten wir in unserem WWW-Dokumentationsbereich bereit.

Symbolhafte Darstellung von altem und neuem PHP-Code

Die Umstellung der PHP-Version kann Änderungen in der Programmierung erforderlich machen.

Bitte überprüfen Sie baldmöglichst Ihre Webseiten und Webanwendungen auf dem Testserver www-test.tu-chemnitz.de, der aktuell mit PHP 7.2.7 läuft. Der Versionswechsel ist für den  11. September 2018 geplant. Wenn Sie Fehler finden, Probleme haben oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an uns: webmaster@tu-chemnitz.de

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Top-Artikel, Webdienst
5 Kommentare zu “WWW-Server: Übergang von PHP 5.4 auf PHP 7.2
  1. Marius Hirschfeld sagt:

    Wird es einen Test-Webserver geben, der bereits mit PHP 7.2 läuft, um das vorhandene Webangebot testen zu können?

  2. Sylvio Ujvari sagt:

    Es muss auch eine Änderung der Datenbank-Verbindung zu PostgreSQL-Datenbanken erfolgen. Leider wird dies noch nicht in den Dokumentationen angegeben, da immer nur MySQL erwähnt wird. Zumindest ist eine Datenbankverbindung zu meinen PostgreSQL-Datenbanken auf dem test-Server nicht gelungen.

    • Frank Richter sagt:

      Die PostgreSQL-Schnittstellen sind in PHP7 nicht geändert. Die Fehlerursache bei dir lag daran, dass wir die sicheren Geheimnisse für die Nutzer-Seiten auf dem Testserver noch nicht zur Verfügung gestellt hatten. Ist jetzt behoben.

Schreibe einen Kommentar

Auf den Webseiten der URZ-Community werden Cookies genutzt.