WLAN-Konfiguration unter Windows

Mit Beginn des Wintersemesters 2018/19 steht ein neues Konfigurationswerkzeug für den sicheren Zugang zum WLAN eduroam für Windows zur Verfügung. Bisher verwendete Werkzeuge wie z. B. „eduroam CAT“ sind nicht mehr einzusetzen.

So wird’s gemacht

Die Screenshots sind unter Windows 10 erstellt. Getestet wurde auch unter Windows 7 und Windows 8.1. Die Meldungen sehen dort jeweils etwas anders aus.

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Windows-Gerät Netzwerkzugriff hat, bspw. indem Sie sich auf dem TU-Campus mit dem WLAN „tu-chemnitz.de“ verbinden.
    WLAN-Auswahl-Dialog für tu-chemnitz.de
  2. Laden Sie das Konfigurationswerkzeug von der URZ-Webseite herunter.
  3. Starten Sie das Konfigurationswerkzeug „eduroam_TUC.exe“!
  4. Wenn Sie vom Windows Defender gewarnt werden, dass Sie eine unbekannte App starten, bestätigen Sie die Ausführung.
    Warnung des Windows Defenders zur eduroam_TUC.exe bzw.
    Warnung des Windows Defenders zur eduroam_TUC.exe
    Warnung des Windows Defenders zur eduroam_TUC.exe
  5. Klicken Sie auf „Konfiguration starten“
    Initiales Programmfenster des eduroam-Konfigurationswerkzeugs
  6. Melden Sie sich im Web-Trust-Center an und wählen dann im IdM-Portal ein App- und Gerätepasswort aus.
    Browser mit IdM-Portal-Ansicht
  7. Geben Sie die angezeigte PIN im Konfigurationsprogramm ein!
    PIN-Eingabefenster während der eduroam-Konfiguration unter Windows
  8. Bestätigen Sie das Importieren des WLAN-Stammzertifikats (erscheint nur, wenn in Ihrem Windows-Profil das Zertifikat noch unbekannt ist).
    Dialog zum Bestätigen des TUC-WLAN-Stammzertifikats unter Windows
  9. Die Konfiguration ist abgeschlossen und Sie werden mit dem eduroam-Netz verbunden.
    Ansicht des eduroam-Konfigurationsprogramms unter Windows nach erfolgter Konfiguration
Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Allgemein, Campusnetz, IT-Sicherheit, Top-Artikel
4 Kommentare zu “WLAN-Konfiguration unter Windows
  1. Jianxiao Liu sagt:

    Hallo. Folge ich  der Methode  von der Website. Zum Schluss zeigt ein Fehler. Das Heißt:

    „Das TU-Chemnitz-WLAN-Stammzerfifikat ist nicht im Windows-Zertifikatsspeicher insatlliert. Die installationsroutine wird abgbrochen. “

    Wie kann das Problem zu lösen?  Dank!

    • Ines Schönherr sagt:

      Hallo,
      es liegt daran, dass keine verschlüsselte Verbindung zum IdM-Server aufgebaut werden kann, weil Windows das Extended-Validation-Zertifikat vom IdM-Server noch nicht überprüfen kann.
      Man kann sich aber folgendermaßen helfen:
      – im Edge- oder Internet-Explorer-Browser das IdM-Portal https://idm.hrz.tu-chemnitz.de/user/ aufrufen und
      – prüfen, dass in der Adresszeile „Technische Universitaet Chemnitz K.d.oe.R.“ steht.
      Erst mit diesem Aufruf im Browser wird das Wurzelzertifikat in den Stammzertifikatspeicher aufgenommen. Im Anschluss sollte das Konfigurationsprogramm dann ohne Probleme starten!

    • Björn Krellner sagt:

      Das TU-Chemnitz-WLAN-Stammzertifikat ist zur Verbindungsaufnahme mit dem Radius-Server während der Authentifizierungsphase entscheidend. Wenn dieses nicht installiert wurde, kann die eduroam-Konfiguration nicht erfolgreich beendet werden.

      Wenn das Installieren dieses Zertifikats auch nach mehreren Versuchen nicht klappt, dann schreiben Sie bitte an support@hrz.tu-chemnitz.de.

  2. Björn Krellner sagt:

    In den FAQ sind weitere Hinweise – auch für Windows – zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Auf den Webseiten der URZ-Community werden Cookies genutzt.