Neuerungen bei der Beschaffung URZ-administrierter PCs

Über das IT-Beschaffungsportal der TU Chemnitz können Mitarbeiter der Universität bequem Standard-PC-Systeme aus bestehenden Rahmenverträgen bestellen. Noch während des Bestellvorgangs eines PCs können Sie sich dazu entscheiden, den Rechner vom Universitätsrechenzentrum verwalten zu lassen – der URZ-Admindienst macht das sowohl für Linux als auch Windows 10 möglich. Der Vorteil für Sie besteht darin, dass Sie sich nicht um die Betriebssysteminstallation oder Integration ins Campusnetz kümmern müssen. All das übernimmt das URZ für Sie – inklusive der Bereitstellung und Pflege von Standard-Software und der Systemwartung.

Bisher erfolgte die Anlieferung von URZ-administrierten PCs zunächst im URZ, wo die Vorinstallation und Einrichtung vorgenommen wurde. Dadurch konnte die Lieferung der bestellten PC-Systeme um einige Tage verzögert werden. Damit Sie Ihre bestellten PC-Systeme nun noch schneller einsatzbereit vor Ort haben, erfolgt die Anlieferung durch den Auftragnehmer ab sofort direkt an die in der Bestellung angegebene Lieferadresse. Die Betriebssystem- und Softwareinstallation sowie die Konfiguration läuft dann vollautomatisch bei Ihnen vor Ort, wenn Sie das jeweilige Gerät erstmalig in Betrieb nehmen.

Wie die Bestellung URZ-administrierter PCs im Detail funktioniert

  1. Bei der Beschaffung von Standard-PCs können Sie im Beschaffungsportal unter dem Punkt „Einrichtung“ die Option „URZ Admindienst“ auswählen.

    Auswahl der Option "URZ Admindienst"

  2. Sofern Sie später Windows einsetzen möchten, achten Sie bitte darauf, gleich eine entsprechende Lizenz mitzubestellen.
  3. Führen Sie die Bestellung wie gewohnt durch. Wenn Sie keine Bestellberechtigung für Ihre Kostenstelle haben, können Sie die Bestellung dennoch vorbereiten. Am Ende erhalten Sie dann eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie Ihrem Kostenstellenverantwortlichen weiterleiten können. Dieser kann den Bestellvorgang dann beenden.
  4. Sobald die Bestellung durch das Dezernat Haushalt und Wirtschaft bearbeitet wurde, erhalten Sie eine Mail mit einem Link zur Vorbereitung des Admindienstes. Sie können diese Mail auch an Ihren IT-Verantwortlichen zur Bearbeitung weiterleiten.

    Wichtig: Bitte stellen Sie sicher, dass alle abgefragten Informationen bis zur Lieferung bereitgestellt werden. Nur dann kann eine reibungslose Inbetriebnahme der Hardware erfolgen.

    Folgende Informationen werden für jeden bestellten PC mit der Option „URZ Admindienst“ abgefragt:

    • gewünschter Hostname und Domain
    • Netzwerkdose/Dosenport für das Gerät
    • gewünschtes Betriebssystem
    • Benutzer mit Administrator-Rechten
    • optional noch Hauptbenutzer der PCs, die bei Problemen dem URZ als Ansprechpartner dienen können.

    Die Beantragung und Verwaltung der bestellten Admindienst-Aufträge erfolgt wie die meisten IT-Ressourcen über das IdM-Portal. Das heißt, Sie können die Aufträge auch über das IdM-Portal verlängern und entsprechende Verantwortliche darüber verwalten.

  5. Am Tag der Lieferung schließen Sie den bestellten PC an die im Admindienst-Auftrag angegebene Netzwerkdose an. Halten Sie dafür bitte ein Netzwerkkabel vor. Beim ersten Startvorgang holt sich der Rechner alle benötigten Informationen über das Netzwerk und beginnt mit der Betriebssystem-Installation und Einrichtung.
Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Auf den Webseiten der URZ-Community werden Cookies genutzt.