Rückblick: Tag der offenen Tür

Am 9. Januar 2020 öffnete die TU Chemnitz ihre Pforten für alle Studieninteressierten und bot mit Vorträgen und Ständen Informationen zu den verschiedenen Studienmöglichkeiten sowie rund um Themen wie Auslandspraktika, Finanzierung, Weiterbildung und studentische Initiativen.

Als eine der zentralen Einrichtungen stellte sich auch das Universitätsrechenzentrum an einem Gemeinschaftsstand mit der Universitätsbibliothek vor. Die UB-Kolleginnen gewährten Einblicke in die Aktienspinnerei, die bald neue Heimat für viele Regale, Bücher und lese- bzw. recherchehungrige Studierende wird. Wer die beeindruckende Länge der umziehenden Regalmeter gut abschätzen konnte, durfte einen der begehrten Beutel mit dem Bücherherz mit nach Hause nehmen.

Konzentrieren musste man sich aber auch beim Suchspiel des Universitätsrechenzentrums, wenn man das URZ-Lineal in praktischer Federmappengröße gewinnen wollte. Dafür war eine Auswahl von 15 versteckten Diensten in einer Buchstabenmatrix zu finden. Ganz nebenbei erfuhren so die künftigen Studierenden von den Möglichkeiten der TUCcloud, fragten nach, was es mit „GitLab“ auf sich hat, oder ließen sich erläutern, welche Systeme für die Videokonferenzen zum Einsatz kommen.

Es hat uns großen Spaß gemacht, die sehr unterschiedlichen Suchstrategien zu beobachten. Kurs vor Schluss lösten zwei besonders schnelle Rätsler das Suchspiel in Teamarbeit binnen weniger Minuten und kommentierten unser Staunen mit dem Spruch eines Lehrers „Nur unter Druck entstehen Diamanten.“ Wir bedanken uns herzlich für die vielen freundlichen Gespräche und die ganz unterschiedlichen Einblicke in die Überlegungen zur Studienwahl.

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in Allgemein, Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar