WWW-Server: Neue Versionen von PHP und jQuery

In Kürze werden unserer Webserver auf neue Softwareversionen serverseitiger (PHP) und clientseitiger (JavaScript/jQuery) Skriptsprachen gehoben. Dazu möchten wir Sie hier im Detail informieren.

Übergang von PHP 7.2 auf 7.4

Auf den zentralen Webservern www.tu-chemnitz.de und www-user.tu-chemnitz.de möchten wir die PHP-Version von 7.2 auf 7.4 anheben. Dies ist notwendig, weil die alte Version nur noch bis Ende November 2020 aktiv gepflegt wird. Die neue Version 7.4 wird bis 2022 unterstützt.

Im Gegensatz zur Umstellung von PHP 5 auf 7 sind bei dieser Versionsänderung (hoffentlich) nur wenige Probleme zu erwarten. Neue Funktionen sowie Inkompatibilitäten finden Webautoren auf diesen Webseiten:

jQuery-Update

Aus Sicherheitsgründen erneuern wir die auf den Webseiten eingebundene JavaScript-Bibliothek jQuery von der Version 1.11 auf die Version 3.5. Wenn Sie auf Ihren Webseiten keine eigenen JavaScript-Dateien einbinden, gibt es für Sie nichts weiter zu tun. Das Layout-System TUCAL und zentral bereitgestellte Module werden durch das URZ angepasst.

Wenn Sie auf Ihren Webseiten Funktionen mit JavaScript programmiert haben, müssen Sie Ihren Code überprüfen und ggf. anpassen. Zum einen werden viele Funktionen als veraltet gekennzeichnet oder sogar entfernt und zum anderen steht nach dem Update die Bibliothek jQuery UI nicht mehr zur Verfügung.

Migration

Um zu überprüfen, ob Sie veraltete jQuery-Funktionsaufrufe verwenden, können Sie zunächst einen Blick auf die offizielle Liste der veralteten Funktionen werfen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Ihre Seite mit Hilfe des jQuery-Migrationswerkzeugs „jQuery-Migrate“ zu überprüfen. Sobald veraltete Funktionen aufgerufen werden, gibt dieses Tool eine entsprechende Warnung in der Entwicklerkonsole des Webbrowsers (F12) aus. Dies bedeutet jedoch, dass mitunter ein bloßes Aufrufen der Seite nicht ausreicht, da eventuell nicht alle von Ihnen definierten Funktionen dabei ausgeführt werden.

Sofern sich Ihre Webseite nicht auf einem Projekt-Webserver befindet, können Sie diese auf dem Testserver testen. Das oben erwähnte Migrations-Tool ist bereits für die Verwendung eingerichtet.

Eine Ausgabe des Tools mit einer Warnung für eine eingebundene Datei script.js könnte dabei zum Beispiel so aussehen:

JQMIGRATE: jQuery.fn.click() event shorthand is deprecated
    console.trace()
    jQuery 2
    script.js:2
    script.js:34

Weitere Informationen zu den einzelnen Warnungen – und wie sie zu beheben sind – finden Sie auf der Übersichtsseite der Warnmeldungen.

jQuery UI entfällt

Sollten Sie zusätzlich noch jQuery-UI-Elemente eingebunden haben, werden Sie auch darüber in der Entwicklerkonsole informiert. Eine Warnung könnte dann in etwa so aussehen:

JQ-UI: Verwendung von jQuery-UI entdeckt: <span class="ui-state-disabled">

Da nach dem Upgrade alle jQuery-UI-Elemente entfernt werden, sollten Sie ein entsprechendes Äquivalent verwenden. Eine Vielzahl von verwendbaren Gestaltungselementen finden Sie auf den Seiten mit Hinweisen zur Gestaltung des URZ.

Neben der Entfernung vieler jQuery-UI-Elemente wird auch die bisher bestehende Möglichkeit der Datumsauswahl in Formularen ersetzt. Die Ersetzung sollte im Normalfall zu keinen Problemen führen. Sollten Sie jedoch auf Ihren Seiten den jQuery-UI-Datepicker verwenden, prüfen Sie bitte die korrekte Funktionsweise. Über die neue Möglichkeit der Datumsauswahl können Sie sich auf der entsprechenden Modulseite informieren.

Aktualisierte Kalendereinbindung

Die Einbindung von Kalenderinhalten wird auch durch JavaScript-Code umgesetzt. Die verwendete Bibliothek haben wir ebenfalls aktualisiert; im besten Fall ändert sich nur die Optik etwas. Auf Grund der möglicherweise veränderten Optionen in der Konfiguration kann es evtl. zu ungewünschten Veränderungen kommen, weshalb Sie Ihre Seiten mit Kalenderinhalten bitte testen sollten.

Testmöglichkeiten

Häufig auftauchende Probleme und deren Lösungsmöglichkeiten werden wir hier im Artikel ergänzen.

Bitte überprüfen Sie baldmöglichst Ihre Webseiten und Webanwendungen auf dem Testserver www-test.tu-chemnitz.de, der aktuell mit PHP 7.4.7 und jQuery 3.5 läuft. Auf diesem Server ist übrigend auch die Menükonsistenzprüfung aktiv: Wenn in Ihrem Seitenmenü Einträge rot umrahmt sind, bedeutet dies, dass diese Links zu einer anderen Menüstruktur überführen. In unseren Informationen zur Planung und Strukturierung von Webseiten, die sich aus den Corporate-Design-Vorgaben ergeben, finden Sie dazu weitere Erklärungen.

Der Versionswechsel ist für den 22. September 2020 geplant. Wenn Sie Fehler finden, Probleme haben oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an uns: webmaster@tu-chemnitz.de

Veröffentlicht in URZ-Info, Webdienst

Schreibe einen Kommentar