Störungen im GitLab-Dienst

Am 16.11.2023 kam es zu einem Fehler im GitLab-Dienst des Universitätsrechenzentrums, durch den leider 25 von ca 11000 Projekten gelöscht wurden. Wir haben dies am 20.11.2023 festgestellt und arbeiten an Möglichkeiten der Wiederherstellung.

Was ist passiert?

Nach einem Update von GitLab hat sich das Namensformat neuer Nutzerinnen und Nutzer geändert. Im GitLab werden abgelaufene Benutzerkonten automatisch gelöscht. Die Formatänderung hat dazu geführt, dass das Bereinigungsprogramm das Namensformat nicht korrekt erkannte und in Folge neue Benutzerkonten gesperrt oder gelöscht hat. Dies hat sowohl Nutzerkonten der TU Chemnitz als auch anderer sächsischer Hochschulen betroffen.

Das können Betroffene tun

Melden Sie sich erneut am GitLab-Dienst an. Für Sie wird ein leeres Profil ohne Projekte angelegt. Für die Wiederherstellung der Projekte gibt es folgende Optionen:

  • Sie haben noch eine lokale Kopie? Legen Sie in GitLab ein leeres Projekt an und übertragen Sie das Projekt per git push ins GitLab.
  • Sie haben keine Kopie? Bitte melden Sie sich bei unserem Nutzerservice. Teilen Sie uns Ihr Nutzerkennzeichen an Ihrer Hochschule und den Namen des Projekts mit. Wir werden dann versuchen, einen Projektexport aus dem Backup zu erstellen. Diesen können Sie dann ins GitLab importieren.
Verwendete Schlagwörter:
Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Top-Artikel

Schreibe einen Kommentar

Archive