Einstellungen SIP-Zugang

Am 18. Februar erfolgt eine Umstellung im Voice-Over-IP-System der TU Chemnitz. Dabei wird u.a. auch der SIP-Dienst ausgebaut. Nach dieser Umstellung sind mehrere redundante Server für den Service verantwortlich. Dadurch ändert sich jedoch auch die Adressierung des Dienstes.

Anpassung der Konfiguration

Nutzer, welche den „speziellen SIP-Zugang für Mitarbeiter“ nutzen, müssen Ihre Endgeräte einmalig umkonfigurieren:

  • alte Einstellung:
    • SIP-Adresse: Nummer@10.4.16.6
    • Registrar: 10.4.16.6
  • neue Einstellunge:

Informationen zum SIP-Dienst

SIP ist ein Protokoll im Internet zum Signalisieren von Telefongesprächen. Die meisten so genannten Softphones (Telefonanwendungen auf dem PC oder Laptop) nutzen SIP, um einen Telefonzugang zu erhalten. Die meisten privaten Internetprovider bieten SIP an – so nun auch die TU Chemnitz. Mit SIP ermöglicht das URZ den Universitätsangehörigen das Benutzen von Softphones oder Telefonen von Drittherstellern wie z.B. Handys mit WLAN-Zugang. Grundsätzlich bietet das URZ zwei Arten von SIP-Zugängen an.

Kostenloser Zugang für jeden VoIP-Nutzer (auch für Studenten)

Hierbei erhält der Nutzer eine zusätzliche Rufnummer (7+persönliche Nummer). Der Zugang kann auch von extern genutzt werden. Es können jedoch nur interne Gespräche geführt werden.

Spezieller SIP-Zugang für Mitarbeiter

Dabei erhält man keine zusätzliche Rufnummer. Es klingeln das Tisch-Telefon und das Softphone gleichzeitig. Die Amtsberechtigung ist identisch zur Berechtigung der persönlichen Rufnummer (national, international). Der Zugang ist von extern jedoch ausschließlich über VPN nutzbar, da bei einem Missbrauch Kosten anfallen können.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.tu-chemnitz.de/urz/voip/sip.html

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Allgemein, Voice over IP
Ein Kommentar zu “Einstellungen SIP-Zugang

Schreibe einen Kommentar