Abkündigung des Groupware-Dienstes Google Apps

Mit der Einführung von Microsoft Exchange an der TU Chemnitz steht eine leistungsfähige Groupware-Lösung zur Verfügung. Diese ersetzt die bisher genutzte Google-Apps-Plattform. Im Rahmen der Konsolidierung von Groupware-Lösungen wird der Dienst Google Apps mit Wirkung zum 30.11.2015 eingestellt.

Dies bedeutet auch, dass der Zugriff auf alle gespeicherten Daten im zugrunde liegenden Google-Konto (<Nutzerkennzeichen>@tu-chemnitz.eu>) ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich sein wird. Dienstlich genutzte Kalender und Email-Postfächer können bequem und effizient in die Microsoft-Exchange-Umgebung migriert werden. Die Migration erfolgt über ein entsprechendes Online-Portal. Jeder Nutzer kann hier den Stichtag individuell definieren, an dem der bisherige Datenbestand ganzheitlich übernommen wird. Hierüber haben wir Anfang des Monats bereits in einem Blog-Artikel informiert.

Für die Verwaltung persönlicher Mails kann in Zukunft ebenfalls der Exchange-Dienst oder der bestehende URZ-Mailboxserver benutzt werden.

Antworten auf häufig gestellte Fragen sowie Hinweise rund um das Thema Google-Apps-Abkündigung haben wir auf einer entsprechenden FAQ-Seite zusammengestellt. Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Migration bestehender Kalender, den Zugriff auf die persönlichen Daten und Dokumente in ihrem Google-Konto sowie die Benutzung Ihrer „<Nutzerkennzeichen>@tu-chemnitz.eu“-Mailadresse.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter E-Mail, Groupware, Top-Artikel, URZ-Info

Schreibe einen Kommentar