„Coding da Vinci“: Kultur-Hackathon ist Thema des nächsten UNIX-Stammtischs

Was ist denn ein Hackathon? Das Kunstwort vereint die beiden Begriffe „Hack“ (im Sinne der Experimentierfreude, nicht Mett) und „Marathon“. Damit fasst es das Geschehen ganz gut zusammen: Da treffen sich Leute mit Ideen und Motivation, um gemeinsam Soft- und Hardware zu entwickeln. Aber was muss man sich unter einem Kultur-Hackathon vorstellen? Coding da Vinci bringt sowohl Technik- als auch Kulturbegeisterte zusammen und gibt ihnen Raum und Zeit für Projekte, die Kulturgüter digital verfügbar und nutzbar machen.

Werbung für Coding da Vinci Ost in Leipzig

Im April kommt dieser Hackathon unter dem Label „Coding da Vinci Ost“ nach Leipzig. Kickoff ist am 14./15. April 2018. Dem folgen neun Wochen Sprint – also Zeit, in der sich die Teilnehmer austauschen und gemeinsam ihre Ideen umsetzen. Mit der Vorstellung der Ergebnisse und einer Preisverleihung endet das Event am 16. Juni 2018.

Details erwünscht? Dann nix wie hin zum UNIX-Stammtisch am 30. Januar 2018. Im Alten Heizhaus gibt es ab 17:30 Uhr Informationen aus erster Hand. Das Hackathon-Organisationsteam aus der Leipziger Universitätsbibliothek stellt das Event sowie den aktuellen Stand der Planung vor und zeigt, warum offene Kulturdaten so spannend sind.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Allgemein, Top-Artikel, Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare